Firmenlink

 

«Click to Play» in Firefox und Chrome

Plug-Ins wie Adobe Flash und Java sind die Hauptangriffspunkte in aktuellen Webbrowsern. Erhöhen Sie in Firefox und Chrome die Sicherheit per «Click to play».

von Gaby Salvisberg 06.03.2013

Der Monat Februar förderte wieder einige Sicherheitslücken in Plug-Ins wie z.B. Adobe Flash zu Tage. Viele davon wurden aktiv ausgenutzt, um auf den PCs von Usern Schädlinge einzuschleusen, wie F-Secure hier schreibt. Der Sicherheitsanbieter empfiehlt, die Click-to-Play-Funktion in Firefox und Chrome zu nutzen. Das Sicherheitsfeature fehlt im Internet Explorer.

Chrome Click to Play einschalten Chrome Click to Play einschalten Zoom In Google Chrome klappen Sie oben rechts das Menü auf, gehen zu Einstellungen und klicken ganz unten auf Erweiterte Einstellungen anzeigen. Klicken Sie im Bereich «Datenschutz» auf Inhaltseinstellungen. Alternativ können Sie übrigens auch direkt diese Adresse in die Adresszeile tippen und Enter drücken: chrome://settings/content
Scrollen Sie ein ganzes Stück herunter, bis Sie «Plug-ins» endecken. Aktivieren Sie dort die Option «Click-to-Play» und klicken auf Fertig.

Da ein Leser Probleme meldete, die Einstellung rückgängig zu machen: In diesem Fall wiederholen Sie die Schritte, deaktivieren Sie aber die Option «Click-to-Play» wieder.

Firefox Click to Play einschalten Firefox Click to Play einschalten Zoom In Mozilla Firefox tippen Sie in die Adresszeile about:config und drücken Enter. Bestätigen Sie die Rückfrage mit «Ich werde vorsichtig sein, versprochen!». Tippen Sie im Suchen-Feld nun plugins.c ein, um die Einträge zu filtern. Es bleibt nur der Eintrag plugins.click_to_play stehen. Doppelklicken Sie ihn, um ihn seinen Wert von «false» auf «true» umzustellen.
Auch hier: Falls Sie es später rückgängig machen wollen, schalten Sie denselben Eintrag einfach wieder von «true» auf «false» um.

Chrome: einzelnes Flash-Objekt starten Chrome: einzelnes Flash-Objekt starten Zoom

Von nun an müssen Sie auf allen Webseiten jeweils aufs Puzzleteil-Symbol klicken, um die Plug-In-Inhalte - sprich Flash - zu sehen. Sind Sie von der Vertrauenswürdigkeit einer Webseite überzeugt, lässt sich diese auch als permanente Ausnahme speichern.

Chrome: Click to Play Ausnahme festlegen Chrome: Click to Play Ausnahme festlegen Zoom In Google Chrome entdecken Sie im rechten Bereich der Adresszeile ein Puzzle-Icon. Etwa bei der eigenen Webseite der Flash-Entwickler von Adobe.com dürfte das kein grosses Risiko darstellen. Klicken Sie aufs Icon in der Adresszeile, wählen «Plug-ins auf www.adobe.com immer zulassen» und klicken auf Fertig.

Firefox: Click to Play Ausnahme festlegen Firefox: Click to Play Ausnahme festlegen Zoom In Mozilla Firefox steckt die Ausnahmeregelung hinter einem blauen Legostein-Symbol ganz am Anfang der Adresszeile. Ein Klick darauf, danach unten das Ausklappmenü öffnen und Plugins immer auf dieser Website ausführen.

Aufgepasst! Wiegen Sie sich nun nicht in falscher Sicherheit. Es kann durchaus passieren, dass in einer Webseite sowohl erwünschte als auch schädliche Flash-Inhalte stecken. Sie können zwar jedes Häppchen einzeln aktivieren. Aber falls Sie das falsche erwischt haben oder wenn auf einer als vertrauenswürdig taxierten Webseite plötzlich schädliche Inhalte auftauchen, ist der Schutz hinfällig. Dennoch kann «Click to Play» zumindest auf einem Teil der Webseiten Ärger von Ihnen fernhalten.

Einen anderen Ansatz bieten Add-Ons wie etwa NoScript für Firefox und NotScripts für Chrome. Die Plug-In-Inhalte werden über Scripts gesteuert. Ob ein Script seinen Code abspielen darf oder nicht, lässt sich mit den erwähnten Add-Ons festlegen. Die erfordern aber einen gewissen Konfigurations- und Eingewöhnungsaufwand.


    Kommentare

    • Samus 06.03.2013, 18.47 Uhr

      Interessant, dass auf diese Einstellung angesprochen wird. In Opera ist sie schon seit längerem per Standard aktiv. Ich frage mich nur, ob (wieder einmal) diese Idee von Opera übernommen wurde oder ob sie lediglich per Standard deaktiviert ist und es sie schon seit längerem gibt.

    • wiseli 09.03.2013, 10.23 Uhr

      Hallo Habe die Vorgaben zum Thema ausgeführt. Nun nerven mich die stetigen Aufforderungen < Flash Objekt starten > gewaltig. Frage, wie mache ich " Click to Play für Firefox und Chrom> wieder rückgängig. Gruss wiseli

    • Gaby Salvisberg 11.03.2013, 10.53 Uhr

      Hallo wiseli Habe die Vorgaben zum Thema ausgeführt. Nun nerven mich die stetigen Aufforderungen < Flash Objekt starten > gewaltig. Im Artikel steht, wie man für häufig besuchte Seiten die Ausnahmen dauerhaft speichern kann. Frage, wie mache ich " Click to Play für Firefox und Chrom> wieder rückgängig. Auf dem gleichen Weg, wie es eingeschaltet wurde. :) Gruss Gaby

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.