Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. #21
    Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    4.404
    Zitat Zitat von Ray Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich gebe ich dir recht, wenn du sagst, dass jeder einmal einen Mist baut. Ich habe da durchaus auch meine Erfahrungen gemacht. Manchmal hatte ich Glück und manchmal auch nicht. (Unfälle, Bussen etc.) Ich konnte mich aber nie hinter einem Täterschutz verstecken und musste die Konseqenzen (körperliche und finanzielle) meiner Handlungen jeweils tragen.
    Mein Kumpel musste die "Handlung" auch ertragen obwohl er komplett unschuldig war. Stell dir mal vor wie er sich fühlte als früh morgens die Polizei klingelte und meinte sie nehmen mal eben seinen Rechner und ihn mit wegen Kinderpornografie. Am Ende stellte sich heraus dass sich jemand seiner Kreditkartendaten bemächtigte und damit solches Zeugs konsumierte.
    Stell dir mal vor da wäre nun die Kamera bei der Verhaftung mit dabei gewesen. Möchte nicht wissen welchen Schaden das verursacht hätte.


    Und das mit dem gestellten Bericht im TV, das erinnert mich an Amerika. Wo die Amis extra präparierte Autos hinstellen und sie sich klauen lassen.
    Da waren auch einige dabei die sagten sie wären nie eingestiegen wenn da nicht der Schlüssel gesteckt hätte. Ist es also richtig die Menschen zu einer Straftat zu verführen und dann mit erhobenem Zeigefinger dazustehen und sie als Täter abzutun? Für eine Straftat die sie eventuell nie begangen hätten wenn man es ihnen nicht direkt angeboten hätte?
    Habe diesen nervenkitzel selber schon erleben dürfen. War im Bündnerland unterwegs und da stand ein Ami Schlitten mit laufendem Motor auf dem Parkplatz. Da ich auf Ami Schlitten stehe, kannst du dir vorstellen wie es mir erging. Hätte ich einsteigen sollen und eine Spritztour machen oder zumindest den Motor abstellen sollen? Was wäre wenn genau in dem Moment, wo ich einsteige um den Motor abzustellen die Polizei aus dem Gebüsch hüpft und mich verhaftet weil ich den Wagen stehlen wollte?

    Hier im Forum hat jemand ein gefundenes iPhone mitgenommen und es dann ein paar Tage später zur Polizei gebracht. Seine Absichten waren edel. Aber stellen wir uns mal vor das wäre von der Polizei fingiert gewesen. Dann hätte er am gleichen Tag noch Besuch von der Polizei erhalten und wäre wegen Diebstahls verhaftet worden. Das obwohl seine Absichten ehrlicher natur waren.

    Ich finde es gut dass es die Polizei gibt und dass sie dafür da sind um uns zu schützen. Aber ob dies der richtige Weg ist?
    Dann könnte man mir jetzt schon eine Busse geben weil ich vermutlich morgen etwas zu schnell auf der Autobahn unterwegs sein werde.

    Ich kenne die Zulassungsbedingungen für Buchhaltungs-Experten, Wirtschaftsprüfer, Anwälte etc. Das mit dem Hollywood-Streifen kannst du doch unmöglich ernst meinen. Oder gilt deine kürzlich geäusserte Meinung nicht mehr?
    Doch der gilt durchaus noch und meine Aussgen stimmen auch. Ich kenne selber zwei solcher Menschen und weiss wo sie angestellt sind. Meine Aussage trifft also durchwegs zu.

  2. #22
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    67
    Schon interessant, wie hier einige Leute alle Eventualitäten zu Gunsten des Täters auslegen. Halllo, Herr Fahrlehrer! Die Sendung "Tatort Internet" mag ihre Schwächen haben, aber sie legt das Augenmerk auf ein hochbrisantes Thema. Wenn dadurch ein paar Eltern aufgeweckt werden, so hat diese Sendung schon viel erreicht. Dass die Täter nur durch Lockangebote in die Falle gehen, sollte klar sein. Und wer auf unserem Planeten lebt, weiss, wie die aktuellen Fernsehformate aussehen. Sie waren vor zwanzig Jahren noch anders und werden in zwanzig Jahren wieder anders aussehen. Schon mal aufgefallen, dass jeder Fernseher einen Ausschaltknopf hat?

    Wer Kinder hat, weiss, wie schwierig der Umgang mit dem Fernsehen und Internet ist. Die Kinder gehen in die Schule und kommen mit ihren Wünschen und Bedürfnissen nach Hause. Da ist es aus pädagogoscher Sicht recht schwierig, das richtige Mass zu finden. Ich behaupte mal, die wenigsten Teilnehmer in diesem Thread haben Kinder. Anders sind die Antworten nicht zu werten.

  3. #23
    Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    443
    Danke Bubu 52

  4. #24
    Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    4.404
    Hallo Herr Bubu52 (seit wann sind wir hier so derart persönlich und per Sie? egal)

    Einige legen es zu Handen des Täters aus? Ich dachte ich wäre der einzige.

    Egal, das Problem ist doch nicht um was es hier geht. Das Thema könnte genau so gut Abfall auf der Strasse sein.

    Das Problem ist dass hier jeder gleich das schlimmste für den anderen möchte. Am liebsten gleich noch im Web angeprangert und ein grosses Foto vom Täter im Laden um die Ecke damit ja seine Rechte missachtet und er gedemütigt wird.

    Da möchte man einfach hoffen dass ihr nicht eines Tages fälschlich etwas beschuldigt werdet und dann euer Foto so aufgehängt wird.

    Und wie ich immer gerne sage, wer Unschuldig ist, werfe den ersten Stein.

    Komisch, es kommt gar keiner geflogen.

    Ja auch ich habe schon einmal einen Kaugummi auf die Strasse gespuckt oder eine Serviette in der City auf den Boden geworfen.
    Auch bei rot bin ich schon über eine Kreuzung gefahren. Ich schlimmer Kerl. Ich mache schnell eine Webseite wo ich mich oute und ihr mir Steine an den Kopf werfen könnt. Ach halt, ihr seid ja auch nicht ohne Schuld


    Was ich damit sagen will, das ganze hat immer zwei Seiten und man sollte sich beide Seiten anschauen und nicht nur eine und darüber urteilen.


    Sehr gutes Beispiel die Einsätze der Polizei.
    Schauen sie bei einer Demo erst einmal zu und lassen die Leute machen und greifen erst ein wenn es eskaliert, heisst es die dumme Polizei hätte früher eingreifen sollen. Was für Schwachköpfe dass sie es zugelassen haben.

    Greifen sie direkt ein, bevor etwas eskaliert, heisst es was für eine dumme Polizei. Einzugreifen obwohl gar nichts geschehen ist.

    Alles hat immer seine zwei Seiten und zumindest wir Schweizer sind doch dafür bekannt dass die anderen eh immer das falsche machen.

  5. #25
    Registriert seit
    06.06.2008
    Ort
    Savognin
    Beiträge
    2.227
    Zitat Zitat von X5-599 Beitrag anzeigen
    Ja auch ich habe schon einmal einen Kaugummi auf die Strasse gespuckt oder eine Serviette in der City auf den Boden geworfen.
    Auch bei rot bin ich schon über eine Kreuzung gefahren. Ich schlimmer Kerl. Ich mache schnell eine Webseite wo ich mich oute und ihr mir Steine an den Kopf werfen könnt. Ach halt, ihr seid ja auch nicht ohne Schuld
    Als ich 14 war hatte ich eine Lambretta und bin damit im Wald herum gefahren, mit 17 habe ich als die Eltern in den Ferien wahren zweite Auto geschnappt usw. Wurden wir einmal erwischt gab es den berühmten Chlapf an den Grind und natürlich habe ich es zu Hause nicht erzählt, weil ich wollte ja nicht noch zweite Ladung

    Leider ist es Heute verboten den Kindern eine Ohrfeige zu geben Aber es uns damals ganz sicher nicht geschadet!! Dazu kommt noch wir wussten wo die Grenzen wahren.

    Fazit: Ich bin trotz allem froh dass ich in dieser Zeit aufwachsen durfte Ohne PC/Internet/Fehrnseher usw. Dafür wahren wir meistens in der freien Natur und langweilig war es uns nie.

  6. #26
    Registriert seit
    27.01.2009
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von roblu Beitrag anzeigen
    Als ich 14 war hatte ich eine Lambretta und bin damit im Wald herum gefahren
    weshalb hat ein 14-jähriger eine lambretta?
    , mit 17 habe ich als die Eltern in den Ferien wahren zweite Auto geschnappt usw. Wurden wir einmal erwischt gab es den berühmten Chlapf an den Grind und natürlich habe ich es zu Hause nicht erzählt, weil ich wollte ja nicht noch zweite Ladung
    von wem hast du denn den "chlapf an den grind" bekommen, wenn nicht von den eltern?
    Leider ist es Heute verboten den Kindern eine Ohrfeige zu geben
    stehst du also auf kindesmisshandlung? nur so kann ich das "leider" interpretieren. menschrechte auf psychische und physische unversehrtheit scheinen dich einen dreck zu kümmen und gewalt eine führende rolle in deinem leben zu haben.
    Aber es uns damals ganz sicher nicht geschadet!!
    du erinnerst dich ja heute noch daran. man erinnert sich vor allem an extremsituationen aus der vergangenheit. extrem schöne und extrem negative. also hat es dir psychologisch wahrscheinlich doch sehr zu schaffen gemacht.
    Dazu kommt noch wir wussten wo die Grenzen wahren.
    weiss nicht...ist fahrzeugdiebstahl und fahren ohne führerschein also noch innerhalb der grenzen???
    Fazit: Ich bin trotz allem froh dass ich in dieser Zeit aufwachsen durfte Ohne PC/Internet/Fehrnseher usw. Dafür wahren wir meistens in der freien Natur und langweilig war es uns nie.
    wie alt bist du? fernseher gibts schon länger. und wenn ein 486er dein erster wahr, dann musst du schon in sehr fortgeschrittenem alter gewesen sein.

    ausserdem war es euch wohl extrem langweilig. weshalb klaut man sonst fahrzeuge? weil man sich gut sonst beschäftigen kann wohl nicht...




    ....und schon haben wir stoff für eine ganze staffel von "RTL 2-super-boulevard-quotengeil-endemol" produktionen zusammen. ich danke dir für deine mitarbeit lieber roblu. brauchst jetzt nur noch das formular für die verzichtserklärung und die konventionalstrafe zu unterzeichnen. danke.

  7. #27
    Registriert seit
    06.06.2008
    Ort
    Savognin
    Beiträge
    2.227
    @Gohts no? Mein Jahrgang 1948 also gehörte ich zu den wilden 68sechzigern Weitere Kommentare zum obigen Artikel von Dir kann ich mir verkneifen!

    Ps Und wenn ich höre was die Kinder von heute den Eltern so alles austeilen na dann gute Nacht weil diese Kinder auch wieder mal Kinder kriegen und die werden vermutlich schon mit der Pistole oder dem Messer auf die Welt kommen.
    Geändert von roblu (07.11.2010 um 11:20 Uhr) Grund: Ps Kinder

  8. #28
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Entlebuch CH
    Beiträge
    1.385
    Zitat Zitat von roblu Beitrag anzeigen
    Ps Und wenn ich höre was die Kinder von heute den Eltern so alles austeilen na dann gute Nacht weil diese Kinder auch wieder mal Kinder kriegen und die werden vermutlich schon mit der Pistole oder dem Messer auf die Welt kommen.
    hehe der war gut! , wobei ich meiner Meinung nach nur knapp drei-vier Jahre älter bin als die von dir genannte "Gruppe"...

    @Rest:
    Ich finde man sollte den Täterschutz nicht ausser Acht lassen, aber der Polizei den Freiraum geben, der sie zum ermitteln benötigt.

    Kleines Bsp. es gab doch vom FCL einen Physiotherapeuten, ihm wurde (die Tat vor seiner Arbeitszeit beim FCL durchgeführt) Sexuelle Belästigung diverser Frauen vorgeworfen wurde, (wurde glaubs schludig gesprochen)...
    Das ganze war so schnell beim Blick bekannt, so dass noch nicht mal der FCL etwas davon wusste.
    So hatte der Blick die Bilder des Physiotherapeuten (vom Steckbrief der FCL Website) u.s.w.
    Das ist für mich miesen Täterschutz von der Polizei aus, sowie vom Blick aus.
    Es kann nicht sein, dass von diesem Mann Bilder im Netz auftauchen, bevor klar ist was er überhaubt genau gemacht hat.
    Die Polizei darf (meinetwegen und mit Entschädigung) auch mal einen falschen Festnehmen oder verhören, solange diese Daten unter Verschluss bleiben, schadet es niemandem.

    -> Die Polizei kann arbeiten und ermitteln (ach verdeckt) und findet Täter
    -> Die Medien dürfen vor einer Verurteilung keine Bilder oder andere Intiminformationen veröffenltichen, nur über das Thema mit wirklich geänderten Namen berichten.
    -> Fälschlich angenommene Täter, kommen (höchstens mit dem Schrecken) davon, die Richtigen mit einer Busse/Strafe

    Das ganze muss sauber abgewiegelt sein zwischen Kontrolle und Freiheit.
    Geändert von killer_91 (16.12.2010 um 11:06 Uhr)
    Mein Haupt-PC (Windows7 Prof/Jolicloud): http://www.sysprofile.de/id78984
    Mein Netbook (Windows7 Starter): http://www.sysprofile.de/id142024
    Diese OS sind bei mir in Verwendung: Windows 7 / Linux Ubuntu 10.10/ Jolicloud
    Website: http://chk1991.jimdo.com

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •