Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    50

    Böse DNS Server antwortet nicht

    Bin zwar schon mit dem Netgear Support in Verbindung, dort herrscht aber grosses Staunen. Folgende Konfiguration führt immer wieder, ohne erkennbare Ursache zum Internetverlust.
    Zyxel P-660ME-I ADSL-Router (ISDN), Netgear Wireless Dualband Gigabit Router
    WNDR4000. Angeschlossen: Desktop DELL (LAN Kabel), 2 Laptops (WLAN), HP Office Jet 6500 (LAN Kabel), Freecom Festplatte 500GB (LAN Kabel), Nokia E7, iPod (beide WLAN). Alle PCs mit Windows 7
    Nach Start von Modem, Router, PC usw. normalerweise einige Stunden bester Betrieb. Und plötzlich keine Internetverbindung, mit der genannten Fehlermeldung, wenn ich die Problemanalyse beim LAN-Icon rechts unten aufrufe. Das Protokoll des Netgear Routers zeigt garnichts. Meine Sofortmassnahme: die gesicherte Konfiguration via Browsermenu des Routers wiederherstellen. Dann wieder Betrieb mit unbekannter Dauer. Es gibt auch Verbindungsverlust während der Nacht, wenn der Router mit dem Modem durchläuft, die PCs alle abgeschaltet sind.
    Andere, aktuelle Konfiguration: Motorola Modem-Router-Accesspoint von Swisscom - keinerlei Probleme.
    Ähnliches Verhalten hatte ich schon mit dem Netgear Wireless Dualband Gigabit Router
    WNDR37AV und mit einem zweiten Gerät WNDR4000, das ich beim Händler zurückgeben konnte.
    Wie erwähnt: Netgear Support ratlos, Fall auf nächst höhere Stufe eskaliert. Ich selbst habe Dutzende Stunden mit Versuchen und Umkonfigurationen verbraten.
    Kennt jemand in der Runde ein derartiges Verhalten?
    Danke für weiterführende Tipps.

  2. #2
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    4.057
    Hast du WAN Seitig den WLAN Router nun auf DHCP laufen? Ist dein Provider evtl. Bluewin? Hast du versuchsweise bereits mal manuell einen DNS vergeben?

  3. #3
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    50
    der Router bezieht die IP-Adresse vom Modem, das selbst ein Router ist, das habe ich einmal begriffen.
    Der Provider ist bluewin.
    DNS Server habe ich noch nie manuell vergeben. Wüsste auch nicht, wie das geht, so dass es danach funktionieren würde. Allerdings habe ich allen am Router angeschlossenen Geräten fixe IP-Adressen vergeben. Hat auch nichts genützt.
    Das Irritierende ist das völlig sporadische Auftreten des Fehlers. Dachte schon daran, dass irgendein WLAN Netz in der Umgebung dafür verantwortlich ist.

  4. #4
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    4.057
    Also die WLAN Sache kannst du aber ausschliessen, passiert am Kabel ja auch oder?
    Meine Vorschläge wären nun:
    - Versuch, Namen via NSLOOKUP aufzulösen. Geht das? Bei manuellen und automatisch bezogenen Adressen?
    - DNS Server auf Router manuell vergeben.

    - übrigens: Seit wann bestehen die Probleme, Bluewin hatte in letzter Zeit massive DNS Probleme, darum hab ich nach dem Provider gefragt.

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    79
    Hallo
    Die Probleme erinnern mich stark an meine. Alles läuft rund und plötzlich kein Internet. Weder über WLan noch Lan. Nur der Provider ist Sunrise.

    W7 hat Probleme mit der Verschlüsselung vom WLan. Leider wirkt sich dies auch auf das Lan aus.

    Solltest du mit der WPA2-PSK-Verschlüsselung arbeiten, ändere sie mal auf WPA-PSK oder WPAmixed.

  6. #6
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    4.057
    Zitat Zitat von findus03 Beitrag anzeigen
    W7 hat Probleme mit der Verschlüsselung vom WLan. Leider wirkt sich dies auch auf das Lan aus.
    Das wäre mir neu. Hast du dafür eine verlässliche Quelle?

  7. #7
    Registriert seit
    18.10.2010
    Beiträge
    342
    also mein provider ist bluewin keinerlei probleme weder mit ethernet noch mit wlan.

    router centro grande von bluewin. auch keinerlei probleme. habe dynamische ip und den router manuell mit einem namen und der verschlüsselung versehen.

    Andere, aktuelle Konfiguration: Motorola Modem-Router-Accesspoint von Swisscom - keinerlei Probleme.
    was spricht also gegen den cetro grande? ich lass den rund um die uhr laufen. erst wenn ich mal bemerke, dass das wlan etwas lahmt stelle ich den ab und lasse neu einwählen.

    sollte dies nix nützen mal reseten. netgear kenn ich nicht.
    wobei mit freecom bin ich nicht zugfreiden diese platte zickt rum seit anbeginn. und von nokia halte ich nichts aus gutem grund.

    logg mal bei deinem swisscom router ein und sehe nach ob wlan auf dauerhaft eingestellt ist.
    Geändert von _sven_ (27.12.2011 um 19:48 Uhr) Grund: ergänzt

  8. #8
    Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    79
    Google mal.
    Da sitzen zig User mit W7 und unterschiedlichen Modem/Router-Kombination und verzweifeln.

    Sunrise wollte mir schon einen Techniker ins Haus schicken, bis ein kompetenter Herr vom Eskalationsteam mir den Tip mit der Verschlüsselung gab.

    @WLa, ist beim Unterbruch der Zugriff aufs Modem per WLan und Lan noch möglich?

  9. #9
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    zwischen Säntis + Bodensee
    Beiträge
    7.904
    @WLa,

    gibt es einen bestimmten Grund, dass du 2 Router (Zyxel und Netgear) hintereinander hast? Weil das ist normalerweise kaum notwendig und kann auch immer wieder Probleme machen. (doppeltes NAT usw.)

    Warum hast den Netgear? Nur wegen dem Wireless?

    Falls ja, degradiere den doch zu einem reinen WLAN-AP.
    Anleitung: http://www.pctipp.ch/forum/showthread.php?t=13211

    Falls du weisst wie, kannst du auch das Zyxel bridgen (=nur noch ADSL Modem) und den Netgear als Router verwenden. Dazu musst du die DSL Zugaangsdaten beim Netgear eingeben.

    Noch was: Hast du das Swisscom/Bluewin 5000er-ABo?
    Falls ja, wirst du ja ohnehin demnächst migriert nach VDSL/10000 und kriegst einen VDSL Router...
    http://www.swisscom.ch/de/ghq/media/...andbreite.html

    gruss, o.s.t.
    Geändert von POGO 1104 (27.12.2011 um 23:42 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    50
    Probleme bestehen, seit ich den Netgear Router im Einsatz habe. den ersten WNDR37AV seit Juni 2011, den konnte ich zurückgeben, habe gleichzeitig den WNDR4000 gekauft, dann auch diesen umgetauscht gegen ein neues Gerät des gleichen Modells. Keine Besserung. Sogar zuerst mit einem alten Netopia Modem, dann mit dem Zyxel Modem-Router. Letzteres hat nur einen einzigen Anschluss, brauche aber mindestens 3 und einen Accesspoint. Da erschien mir von der Spezifikation her der Netgear Router gerade richtig. Inzwischen liegt alles im Schrank, denn so kann ich nicht arbeiten. Aber als Ingenieur ärgert es mich, dass ich nicht weiss, wo der Fehler ist. Das Sonderbare an der Sache: im LAN selbst kann ich alle Geräte ansprechen, die Browser-Oberfläche lässt mich den Router super konfigurieren und analysiere - sonst könnte ich ja die Konfiguration nicht so locker regelmässig wieder herstellen. Aber eben: nur kein Zugang zum Internet.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •