Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Wetzikon/ZH
    Beiträge
    280

    Frage Win 7: Explorer-Phänomen

    Bin eigentlich ganz zufrieden mit dem Win 7. Was ich mir nicht erklären kann ist allerdings die Anzeige der gesicherten Dateien. Wenn ich also über Bibliotheken zu Dokumenten gehe, werden die Laufwerke mit den Dokuementen angezeigt samt Ordner - ganz ok. Wenn ich dann unter einen Ordner gehe, die Dateien mir anzeigen lasse - nach Datum - dann passiert's immer wieder, dass gewisse Dateien nicht aufgelistet sind. Keine Abhilfe auch durch die Suche (in der Bibliothek) noch mit dem WinLogo-Button. Komisch allerdings, dass diese "vermissten" Dateien dann unter Word 2010, unter "Zuletzt bearbeitet" aufgelistet sind. Woran kann das liegen? Ich denke nicht, dass es damit zusammenhängt, dass ich ursprüngliche WinXP-Dokumente (.doc) zuerst unter dem neuen Namen (mit .doc) und dann erst sie ins Word 2010 (.docx) konvertiere; manchmal speichere ich sie sogar direkt als .docx. Gabys Beitrag vom 20.7.12 "Ordner aktualisieren sich nicht" half mir nciht weiter!
    Kennt jemand dieses Phänomen oder weiss, woran das liegt? Wenn's nur einzelne Dokumente wären, die "abtauchen", aber so unter dem Strich sind's pro Monat so 5 bis 10 Dateien, aber jeweils nur unter dem Ordner "Korrespondenz"; die anderen Ordner (Drucksachen, Administration etc.) zeigen die bearbeiteten Dateien ordnungsgemäss an.
    Geändert von speedy2008 (05.08.2012 um 12:05 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    08.07.2012
    Ort
    CH - BASEL
    Beiträge
    9
    Hi,

    Probiert mal folgendes:

    1) Die Befehlszeile aufrufen über Start -> Im Suchfeld „cmd“ eingeben, nicht "Enter" drücken sondern folgende Tastenkombination:[Strg]+[Umschalten/Shift]+[Return/Eingabe].Damit wird die Console als Administrator gestartet, was unerlässlich für die Reperatur ist.

    2) Nun in der Befehlszeile/Console folgenden Befehl eingeben:
    sfc /scannow

    3) Nun wird die Systemsuche gestartet und die defekten Dateien werden lokalisiert. Nun nur noch die Win7 DVD einlegen und die defekten Dateien werden durch die von der DVD ersetzt.

    4) Unbedingt ein Windows Update ausführen um die reparierten Systemdateien auf dem neuesten Stand zu haben.

  3. #3
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Wetzikon/ZH
    Beiträge
    280

    Blinzeln Win7-Explorer

    Hi. Danke für den Tipp. Leider hat's wenig gebracht, da er keine Fehler gefunden hat. Info cmd-Feld: "Windows-Ressourcenschutz hat keine Integritätsverletzungen gefunden". Wüsste wirklich gerne, wo der Hund begraben liegt.

  4. #4
    Registriert seit
    08.07.2012
    Ort
    CH - BASEL
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von speedy2008 Beitrag anzeigen
    Wenn ich dann unter einen Ordner gehe, die Dateien mir anzeigen lasse - nach Datum - dann passiert's immer wieder, dass gewisse Dateien nicht aufgelistet sind.
    Uhm, das ist eben typisch " Windoof"! Das ist eigentlich nicht mein Ding!! ich fahre nur Linux und Mac Os X. Aber, hast Du anfangs auch mal folgendes probiert?

    Alle auswählen (Strg+A):
    Alle Einträge (Dateien und Ordner) der aktiven Liste auswählen.

    Alle Dateien auswählen (Strg++(Num)):
    Alle Dateien der aktiven Liste auswählen.
    Einige Auswählen (+(Num))

    In einem Dialog kannst Du ein "Auswahlmuster" bestimmen, mit dem dann Dateien der aktiven Liste markiert werden. Dabei gilt ein "*" (Malzeichen, Stern) als "beliebige Zeichenfolge" (beliebige(s) Zeichen an/ab dieser Position), ein "?" (Fragezeichen) als "genau ein Zeichen". Wenn die Liste der Dateien sehr lang ist und die ausgewählten Dateien nicht sichtbar sind, kannst Du mit dem Tastenkürzel Strg+S nur markierte Dateien anzeigen.

  5. #5
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Wetzikon/ZH
    Beiträge
    280

    Blinzeln Explorer

    Zitat Zitat von asqwhy Beitrag anzeigen
    Uhm, das ist eben typisch " Windoof"! Das ist eigentlich nicht mein Ding!! ich fahre nur Linux und Mac Os X. Aber, hast Du anfangs auch mal folgendes probiert?

    Alle auswählen (Strg+A):
    Alle Einträge (Dateien und Ordner) der aktiven Liste auswählen.

    Alle Dateien auswählen (Strg++(Num)):
    Alle Dateien der aktiven Liste auswählen.
    Einige Auswählen (+(Num))

    In einem Dialog kannst Du ein "Auswahlmuster" bestimmen, mit dem dann Dateien der aktiven Liste markiert werden. Dabei gilt ein "*" (Malzeichen, Stern) als "beliebige Zeichenfolge" (beliebige(s) Zeichen an/ab dieser Position), ein "?" (Fragezeichen) als "genau ein Zeichen". Wenn die Liste der Dateien sehr lang ist und die ausgewählten Dateien nicht sichtbar sind, kannst Du mit dem Tastenkürzel Strg+S nur markierte Dateien anzeigen.
    Ja, diese Tipps habe ich alle schon angewendet und ärgere mich jedes Mal, warum die Datei nciht gefunden werden kann, wo sie dcoh vorhanden ist. Es muss irgendwie bzw. -wo einen Haken geben (Registry oder so), der gewisse Dateien "splittet", sonst wäre sie ja weder unter den "zuletzt verwendeten" drin. Mein Glück, dass ich beim Word 2010 (Starter) eingegeben habe, er solle mir die letzten 40 Einträge anzeigen. Wenn ich dann darüber gehe bzw. auf die rechte Seite zum entsprechenden Ordner, dann sind sie nämlcih drin. Ärger, Ärger.

    (SORRY HABE DIE AUTOMATISCHE BENACHRICHTUNG ZUR BEANTWORTUNG GELÖSCHT!!)

  6. #6
    Registriert seit
    08.07.2012
    Ort
    CH - BASEL
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von speedy2008 Beitrag anzeigen
    Ja, diese Tipps habe ich alle schon angewendet und ärgere mich jedes Mal, warum die Datei nciht gefunden werden kann, wo sie dcoh vorhanden ist.
    . ..und wenn Du das "Versteckt" Attribut per Kommandozeile entfernst, wie folgt:

    . Start ->Ausführen >> cmd <<
    . Angabe:
    attrib -h c:\name des ordners

    Bringt auch nichts oder was ?? ????
    Geändert von asqwhy (11.08.2012 um 16:38 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •