Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.946

    Nokia Lumia 920

    Nachdem ich Nokias aktuelles Flaggschiff - das Nokia Lumia 920 - einen Monat im Einsatz habe, schreibe ich kurz einen Erfahrungs- bzw. Testbericht. In den nächsten Tagen werde ich noch einen kleinen Teil zu den nicht erwähnten Punkten ergänzen.

    Vom Auspacken bis zu den ersten Schritten und Eindrücke

    Das Nokia Lumia 920 wurde in einer kleinen Box (siehe Bild) geliefert. Der Deckel liess sich relativ leicht öffnen. Als erstes fand ich natürlich das Smartphone selber, daneben wurde ein Stift mitgeliefert mit dem man das SIMkartenfach öffnen konnte. Ausserdem lag ein Paar Kopfhörer, sowie ein Micro-USB-Kabel bei. Eine Gebrauchsanleitung ist natürlich auch vorhanden.

    Die erste Hürde war geschafft, das Lumia 920 ist ausgepackt und die Folien sind entfernt. Jetzt kann das Smartphone gestartet werden. Doch wo startet man das Lumia oder die Windows Phones allgemein? Auf der rechten Seite gibt es 3 bzw. 4 Knöpfe, eine grössere Lautstärkewippe oben, gleich darunter einen kleinen Knopf und ganz unten einen weiteren Knopf der etwas weiter hinausragt. Unten ist ein Micro-USB Anschluss und zwei Lautsprecher. Oben der Anschluss für den Klinkenstecker, ein kleines Mikrofon und ein SIMkartenfach.

    Bevor ich das Smartphone starte muss ich erst noch die SIMkarte einsetzen. Mit dem beiliegenden kleinen Metallstift lässt sich auf der Oberseite mit Druck in das kleine Loch daneben die SIMkartenhalterung herausziehen. Bei mir klappte dies nicht beim ersten mal. Eingelegt war die SIMkarte jedoch schnell, genauso wie das wieder Zumachen des Faches. Übrigens, das Lumia 920 setzt eine Micro-SIMkarte voraus.

    Nun sollte das Lumia bereit für den ersten Start sein, also zurück zu den Köpfen auf der rechten Seite. Ein Blick in das Handbuch verrät mir, dass der obere kleine Kopf zum Bildschirmseinschalten/ausschalten (Bildschirmsperren) und das Ein- und Ausschalten gedacht ist. Der kleine Knopf unten, der eben etwas weiter herausragt, ist für die Kamera. Die Lautstärkewippe ist wie der Name schon sagt für die Lautstärke.

    Ein längerer Druck auf den oberen kleinen Kopf lässt das Telefon kurz vibrieren und es erscheint auch gleich das Nokia Logo. Nach kurzer Zeit wechselt das Nokia Logo auf dem schwarzen Hintergrund zu einem türkisblauen Hintergrund und dem Windows Phone Logo. Beide Animationen fallen weniger interessant aus als der Bootscreen vom Google Nexus S (Android). Dies dürfte aber kaum ein Kritikpunkt sein, denn aufgestartet ist das Lumia recht schnell.

    Bevor das Telefon genutzt werden kann, muss es nach dem ersten Aufstarten kurz konfiguriert werden. Dafür stellt Windows einen Einrichtungsassistenten zur Verfügung, ähnlich wie man diese beim Computer kennt. So ist es zum Beispiel möglich die empfohlenen Einstellungen auszuwählen oder man passt sie selber individuell an. Wer auf empfohlen gedrückt hat kann diese Konfigurationen auch nachträglich anpassen. Also keine Sorge.

    Was bei der ersten Konfiguration bereits auffällt ist das gestochenscharfe Display. Die Schrift wirkt wirklich äusserst scharf und keinesfalls kantig, ein deutlicher Unterschied zu meinem zwei Jahre alten Nexus S. Die Schrift des Menüs ist weiss und der Hintergrund schwarz. Was ich hier vielleicht etwas bemängeln kann ist, dass das Schwarz noch etwas dunkler/kräftiger wirken könnte. Denn der Rahmen um das Display und die Bedienelemente unten wirkt noch einen Ticken satter. Das Konfigurationsmenü ist dabei eher schlicht aber intuitiv gehalten und sehr übersichtlich aber auch leicht verständlich beschrieben.

    Die Grundeinstellungen wie das Einstellen der Uhrzeit, Datum, Zeitzone, automatischen Windows Phone-Updates, Standortabfrage, etc. sind abgeschlossen und das Telefon mit einem Windows Live Account verbunden. Beim durchsuchen der Liste nach der geeigneten Zeitzone ist mir die richtig flüssige Darstellung aufgefallen. Der Snapdragon S4 Prozessor (DualCore mit je 1.5 GHz), die 1GB Arbeitsspeicher und der Bildschirm mit einer Bildwiederholungsrate von 60 Hz leisten hervorragende Arbeit.

    Nach der Erstkonfiguration und dem Verbinden des Windows-Live Kontos erscheint die Startoberfläche von Windows Phone 8. Diejenigen die Windows 8 (Betriebssystem für den Computer) ihr Eigen nennen kommt diese Ansicht sehr vertraut vor. Der Homescreen von Windows Phone 8 besteht nämlich ebenfalls aus den (praktischen) Kacheln. Der Vorkonfigurierte Homescreen setzt sich aus diversen bereits installierten Apps die in verschieden grössen angeordnet sind zusammen. Unter anderem ist bereits das Officepaket mit Powerpoint, Word und Excel sowie OneNote vorinstalliert. Daneben ist auch die SBB App, die Nokia Musik App oder HERE Maps (der Nokia Karten und Navigations App) bereits installiert. Facebook dürfte auch bereits schon voristanlliert gewesen sein (jedoch auch komplett entfernbar).

    Um noch kurz die Bedienelemente des Lumia 920 zu beschreiben. Es gibt drei Software?/Hardwarebuttons die unterhalb vom Display platziert sind. Ganz Links, der Pfeil, ist der Zurückknopf. Wenn man diesen kurz gedrückt hält, werden die letzten Apps angezeigt die geöffnet wurden. Durch die Liste lässt sich mit einer Wischbewegung durchnavigieren. In der Mitte befindet sich das Windows Logo. Das ist sozusagen der Home-Button des Windows Phones. Damit kehrt man von jeder Stelle aus direkt auf die Startoberfläche (Kachelansicht). Beim längeren drücken öffnet sich die Sprachsteuerung. Auf der rechten Seite befindet sich die Lupe. Wie erahnt werden kann handelt es sich bei diesem Symbol um die Suche. Leider kann mit der Suche, nicht wie bei Android, auch auf nach Begriffen, wie der Name einer App, auf dem Telefon gesucht werden. Hier ist lediglich eine Internetsuche verküpft. Als Standardsuchanbieter ist Bing vordefiniert und kann auf Google gewechselt werden.

    Korrektur: Nur Bing möglich
    Geändert von Nebuk (27.03.2013 um 20:37 Uhr)
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.946
    Weitere Daten und Erfahrungen

    Zum Schluss möchte ich noch kurz einige Daten oder Erfahrungen zum Nokia Lumia 920 aufschreiben, die ich bisher noch nicht erwähnt habe.

    Das Gehäuse besteht aus einem Polycarbonat-Unibody und lässt sich nur an einer stelle, dem SIMslot öffnen. Die Rückseite ist leicht gewölbt und auf der Seite Rund, oben und unten jedoch flach. Alle Kanten sind abgerundet und das Gesamte Telefon macht einen recht soliden und wertigen Eindruck. Das Display besteht aus Gorillaglas und soll sehr robust sein, steht jedoch etwas aus dem Unibody hervor (ist aber nicht störend oder unpassend. So weiss man ohne zu sehen, dass man sich am Rand befindet). Leider kann ich nichts zur Robustheit sagen, denn fallengelassen oder anderweitig getestet habe ich es nicht.

    Das Display misst stolze 4.5 Zoll (Auflösung 1280x768 Pixel), das ganze Telefon hat eine Abmessung von 130,3 x 70,8 x 10,7 mm und hat riesige Ausmasse. Für kleine Taschen oder Hände ist das Telefon deshalb weniger gut geeignet. Dafür macht das Lesen auf dem grossen Display umso mehr Spass. Die Grösse und der grosse Funktionsumfang werden durch ein doch sehr hohe Gewicht bezahlt. Deswegen fällt das Lumia auch in der Hosentasche nicht nur wegen der Grösse sondern eben auch wegen dem Gewicht deutlich auf.

    Der 2000 mAh Akku hält bei mir zwei bis drei Tage je nach Belastung. (Pro Tag: 1 Stunde Musikhören per WLAN/3G, 2 Stunden News lesen, 1-2 Videos, Emails checken, einige SMS/WhatsApp schreiben). Ich empfinde die Leistung als absolut in Ordnung und ist deutlich länger als mit dem alten Nexus S von Google. Als besonderes Feature bietet das aktuelle Flaggschiff von Nokia das kabellose Aufladen (natürlich kann auch wie gewohnt mit einem Kabel aufgeladen werden). Diese Funktion konnte ich noch nicht testen. Eine Besonderheit muss ich hier noch erwähnen. Während dem Aufladen kann das Smartphone nicht ausgeschaltet werden. Sobald das Smartphone herunterfährt und es an der Steckdose/USB-Kabel hängt fährt es anschliessend automatisch wieder hoch! Ich handhabe es jeweils so, dass ich das Telefon jeweils in den Flugmodus versetze. Für mich ist das jedoch alles andere als Komfortabel und logisch.

    Um gleich auf die Verbindungsmöglichkeiten noch einzugehen, das Nokia Lumia 920 unterstützt bis zum neuen Datenübertragungsstandard 4G/LTE alle bisherigen gängigen Datenübertragungskanäle. Daneben bietet es Verbindungen mit Bluetooth, NFC (Near Field Communication), GPS und unterstützt wie bereits oben geschrieben natürlich auch WLAN.

    Als besonderes Highlight zählt natürlich die auf der Rückseite eingebaute Kamera. Das Lumia 920 besitzt eine verbaute 8.8 MegaPixel PureView Foto- und Videokamera mit einem optischen Bildstabilisator und einer Carl-Zeiss-Optik. Abgesehen vom Lumia 808 PureView besitzt momentan kein anderes Smartphon eine derart gute Kamera. Natürlich kann man damit keine Professionellen Bilder oder Videos machen oder ersetzt eine teure DSLR oder Systemkamera aber bei Schnappschüssen oder kurzen Videoclips leistet sie hervorragende Arbeit. Dank dem Bildstabilisator verwackeln auch aufgenommene Videos nur ganz wenig. Die Kameraauflösung beträg übrigens 3552x2448 Pixel. Die Kamera Besitzt zudem einen vierfach digitalzoom und einen eingebauten Dual-LED Blitz.

    Eine weitere Besonderheit bildet das Highsensitiv-Funktion des Displays. Damit lässt sich das Smartphone beispielsweise mit einem gewöhnlichen Kugelschreiber, mit langen Fingernägeln oder gar mit dicken Handschuhen bedienen. Dies testete ich und konnte mich vom funktionieren selber überzeugen.
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  3. #3
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.946
    Wie ihr gelesen habt war mein erster Gesamteindruck des Lumia 920 hervorragend. Doch wie die anderen beiden grossen Systeme, iOS und Android hat natürlich Windows Phone und auch das Smartphone selber seine schwächen. Diese werde ich in den kommenden Tagen nochmals genauer anschauen und hier berichten.

    Falls jemand noch etwas genauer angeschaut haben möchte, könnt ihr mir das gerne hier mitteilen. Falls ich passende Bilder finde, werde ich diese natürlich auch noch hier in den Bericht einpassen.

    Hier gehts zu den weiteren Teilen:



    [*** Wird ergänzt ***]
    Geändert von Nebuk (30.04.2013 um 11:17 Uhr)
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  4. #4
    Registriert seit
    02.12.2009
    Beiträge
    291
    Netter Bericht.
    Mich würde das synchronisieren der Daten (Termine, Kontakte, Aufgaben) mit Outlook interessieren. Ist dieser direkt möglich oder geht das nur über Skydrive??? Wenn ja oder Nein, wie funzt das ganze?

    thx

  5. #5
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.946
    Dank dir für dein Interesse.

    Bisher habe ich die Outlooksynchronisation noch nicht angeschaut da ich sie nicht gebraucht habe. Dies werde ich mir in der nächsten Zeit genauer anschauen und hier in dem Text anfügen. Es wird vermutlich nächsten Monat werden, da ich die nächste Woche doch recht beschäftigt bin. Ich bin aber auch gespannt darauf ob Office365 etwas bringt oder ob ich darin keinerlei nutzen habe.
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  6. #6
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    242
    Zitat Zitat von exro Beitrag anzeigen
    Netter Bericht.
    Mich würde das synchronisieren der Daten (Termine, Kontakte, Aufgaben) mit Outlook interessieren. Ist dieser direkt möglich oder geht das nur über Skydrive??? Wenn ja oder Nein, wie funzt das ganze?

    thx
    Skydrive hat damit nichts zu tun.
    Für die Synchronisation kann der Kalender aus dem Microsoft-Windows-Live-Account benutzt werden. Das hat den Vorteil, dass bei einem W8-Rechner/Tablet, bei dem der gleiche Account verwendet wird, der Kalender (Emails und Kontakte auch) synchronisiert werden ohne weiteres Zutun.

    Mir persönlich bringt aber am Desktop-PC/Laptop die Kalender-App wenig, deshalb gibt es auch die Möglichkeit in Outlook das Konto zu benutzen. Dabei kann Outlook aber den Kalender NICHT als Standardkalender benutzen. D.h. Outlook zeigt keine "anliegenden Termine" an, auch wenn der Kalender vollgestopft ist damit. Etwas, das unbedingt nachgebessert werden müsste...

    Die Kontakte werden auch separat dem Live-Account zugeordnet. Schreibt man nun eine Email, so ist es nötig zu wissen, in welchem Konto die Kontakte liegen, bevor man sie auch finden kann... Wie man die Kontakte in allen Accounts syncchroniseren kan, weiss ich leider nicht.

    Ich hoffe, ich konnte einige Fragen beantworten, und entschuldige mich, dass ich hier so reinplatze.

    Netter Bericht, den ich so auch unterschreiben würde. Klasse Arbeit Nebuk.

    Gruss
    Triggerfish.

  7. #7
    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    1.172
    Zitat Zitat von Triggerfish Beitrag anzeigen
    Dabei kann Outlook aber den Kalender NICHT als Standardkalender benutzen. D.h. Outlook zeigt keine "anliegenden Termine" an, auch wenn der Kalender vollgestopft ist damit.
    Da muss ich widersprechen. Mit dem Outlook Hotmail Connector sollte es die Outlook-Kalenderdaten direkt auch mit dem Hotmail-Kalender synchronisieren und von dort mit der Win8-Kalender-App. Funktioniert bei mir reibungslos und ist der Hauptgrund, weshalb ich von einem Moment auf den anderen von Windows 8 so begeistert war.
    Nachteil bei der Kalender-App: keine Kategorisierung. D. h. wird in der App ein Termin eingegeben, kann dieser nicht einem individuellen "Thema" zugeordnet werden und er wird im Outlook Kalender in der Standardfarbe angezeigt. Dort kann dieser natürlich problemlos noch zugeordnet werden, was ich sehr oft so handhabe.

    Diese ganze Synchronisation ist für mich der gewichtigste Grund, weshalb ich unbedingt ein WP8 haben möchte. Sicher, man könnte das auch bei Android, Symbian und iOS einrichten, aber ich habe es satt, Zusatzsoftware zu installieren, die nicht zuverlässig funktioniert. Und natürlich gibt es für mich noch weitere Gründe, die für ein WP sprechen. Wenn das Lumia 920 etwas günstiger werden würde...

    Edit: Mit dem Outlook Hotmail Connector gibt es bei den Personen (Kontakte) eine eigene Datei, welche die Hotmail-Kontakte beinhaltet. Diese Kontakte werden synchronisiert, nicht aber die in der lokal auf dem Computer gespeicherten Datei. Kontakte können jedoch exportiert und anschliessend bei Outlook.com importiert werden.
    Geändert von Midori (26.03.2013 um 10:12 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    21.12.2007
    Ort
    Wetzikon ZH
    Beiträge
    396

    Backup-Funktion

    @Nebuk

    Danke mal für den Vorabbericht. Die eigenen Erfahrungen sind gut in die technischen Details eingearbeitet

    Was mich noch interessieren würde, ist, wie es um die Backup-Funktion steht. Mit meinem L900 habe ich über Zune nur Scherereien. Irgendwie ist das Backup da auch völlig sinnfrei. Erstellen kann man selber keines, es wird nur eines erstellt, wenn man das Handy updatet. (Bei Microsofts Update-Tempo kann es dann seit dem letzten Backup auch gut und gerne mal ein Jahr her sein...)

    Geht das nun mit dem WP8 irgendwie komfortabler ?
    (Wie wird das Telefon unter Windows 7 synchronisiert ?)

    Danke
    AMD Vishera 8320 (8 x 3.5 - 4.0 Ghz)
    8Gb GeiL Ram DDR3 1333
    MSI 970A-G46
    XFX 7870
    256GB SSD Kingston HyperX

  9. #9
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.946
    Hallo Rungard

    Backups habe ich noch gar nicht angeschaut. Den zweiten Teil des Berichtes habe ich am Wochenende begonnen und könnte noch einen Teil problemlos hinzufügen.

    Gruss
    Nebuk
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  10. #10
    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von Midori Beitrag anzeigen
    Diese ganze Synchronisation ist für mich der gewichtigste Grund, weshalb ich unbedingt ein WP8 haben möchte. Sicher, man könnte das auch bei Android, Symbian und iOS einrichten, aber ich habe es satt, Zusatzsoftware zu installieren, die nicht zuverlässig funktioniert. Und natürlich gibt es für mich noch weitere Gründe, die für ein WP sprechen. Wenn das Lumia 920 etwas günstiger werden würde...
    Bitte nicht hauen!!! ;-))) Gerade weil die Synchronisation mit Outlook für mich so wichtig ist, blieb mir nach verschiedenen Versuchen nur das iPhone. Ich verstehe nicht, wieso die diversen Anbieter von supertollen Handys (Samsung, HTC, Nokia) es nicht zu Stande bringen, eine einwandfreie Outlook Synchronisation anzubieten. Beim iPhone funktioniert alles tadellos übers Kabel (und natürlich iTunes dazwischen geschaltet) - ich schätze die offline-Synchronisation sehr und möchte kein Cloud-Account benutzen.

    Gruss wändi

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •