Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Dies sind Kommentare zum PCtipp Artikel: Dropbox: Mehr Gratisspeicher
    Nutzer von HTC- oder Samsung-Smartphones erhielten in der Vergangenheit temporären Gratis-Speicher beim Clouddienst Dropbox. Mit dem Launch des HTC One und des Galaxy S4 könnte sich dieses Lockangebot... » Zum Artikel
  1. #1
    Registriert seit
    08.04.2013
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    18

    Beitrag Dropbox: Mehr Gratisspeicher

    Natürlich klingen 48 GB kostenloser Internetspeicher gut. Aber wie fast alles das gratis ist, hat auch der kostenlose Dropbox-Speicher einen Preis. In zwei Jahren gewöhnt man sich leicht an die grosse Kapazität in der Cloud und füllt sie auch entsprechend mit Daten.

    Der Haken:
    Nach Ablauf des Angebots muss entweder ausgemistet werden oder man bezahlt für die Pro-Version. Der Griff zur Kreditkarte wird dann für so manchen das kleinere Übel sein – was Dropbox nur recht ist.

    Was ist Ihre Meinung zum Dropbox-Lockvogel?
    Redaktion PCtipp
    ---------------
    Flickr || Summer Oak Records

  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von Luca Diggelmann Beitrag anzeigen
    Natürlich klingen 48 GB kostenloser Internetspeicher gut. Aber wie fast alles das gratis ist, hat auch der kostenlose Dropbox-Speicher einen Preis. In zwei Jahren gewöhnt man sich leicht an die grosse Kapazität in der Cloud und füllt sie auch entsprechend mit Daten.

    Der Haken:
    Nach Ablauf des Angebots muss entweder ausgemistet werden oder man bezahlt für die Pro-Version. Der Griff zur Kreditkarte wird dann für so manchen das kleinere Übel sein – was Dropbox nur recht ist.

    Was ist Ihre Meinung zum Dropbox-Lockvogel?


    Ist doch das selbe mit Handyverträgen für jugendliche .. man gewöhnt sich dran und bezahlt ab einem gewissen alter für die selbe leistung wesentlich mehr .. so funktioniert marketing. is vielleicht nicht die beste aber sicher eine sehr transparente und somit faire art von lockvogel

  3. #3
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Region Fürstenland (SG)
    Beiträge
    719
    Die extreme Menge an Aktions-Gratis-Speicherplatz (48 GB) steht meines Erachtens in keinem Verhältnis zu den 2 GB im Standardangebot. Das ist das einzig unseriöse.

    Nebenbei: Beim Standardangebot finde ich den Schritt von 2 GB gratis auf 100 GB für $118.80 pro Jahr zu gross. Da sollte es kleinere Abstufungen geben.

  4. #4
    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von crimle Beitrag anzeigen
    Die extreme Menge an Aktions-Gratis-Speicherplatz (48 GB) steht meines Erachtens in keinem Verhältnis zu den 2 GB im Standardangebot. Das ist das einzig unseriöse.

    Nebenbei: Beim Standardangebot finde ich den Schritt von 2 GB gratis auf 100 GB für $118.80 pro Jahr zu gross. Da sollte es kleinere Abstufungen geben.

    ist schon krass der schritt...
    man sollte aber bedenken, dass dropbox jedem nutzer die möglichkeit gibt, den speicher kostenlos auf bis zu 16 GB durch empfehlen und nochmals um weitere 3 GB durch den "Kamera-Upload" zu erweitern. Auch gibt es einige kleine "Speicherpakete" wie zb. durch Twitter & Facebook sowie das komplette durchschauen des Tutorials auf der Webseite, sind auch nochmals ein paar MB.

    Ich habe heute inzwischen vollkommen kostenlos 9.3 GB Dropbox-Speicher und bin ganz zufrieden mit der Leistung diesbezüglich

  5. #5
    Registriert seit
    24.10.2012
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von Luca Diggelmann Beitrag anzeigen
    Was ist Ihre Meinung zum Dropbox-Lockvogel?
    es ist kein lockvogelangebot von dropbox. zum einen wird das mit dem kauf des smartphone finanziert, denn htc, samsung & co. bezahlen dropbox für den speicherplatz für diese beiden jahre.

    zum anderen hat jemand der 48GB benötigt sowieso ein entsprechendes angebot gelöst und zwar schon vorher.

    und zu letzt wüsste ich nicht, was man mit 48GB in einem ungeschützten cloud speicher anfangen soll. ausser unpersönliche fotos zu teilen fällt mir da nicht viel ein. musik & video? wozu? word dateien? viel zu viel zu tippen bei 48GB.

    das sind marketingzahlen, welche keiner ausschöpft. wärs anders, wärs nicht kostenlos ;-)

    @crimle
    das steht in keinem missverhältnis, weil es eben nur eine beschränkte dauer hat und zweitens eben von den smartphoneherstellern finanziert wird.


    wer mehr kostenlos will, geht zu wuala, da gibts 5gb und die daten werden lokal verschlüsselt und so kann auch keiner mitlesen. wer mehr braucht findet für faire beträge ab 20GB...

    google drive bietet auch 5GB.

    und wer 10gb haben will, der nimmt sich einfach eigenen webspace bei einem hoster für fr. 80.- bis fr.100.- im jahr und installiert sich "owncloud".


    es gibt also keinen grund hier auf einem zusatzangebot der smartphonehersteller rumzuhacken, welches von dropbox gehostet wird.

    natürlich freut sich dropbox wenn jemand für den speicher bezahlt aber das besitzer von smartphones kaufen sich sowieso spätestens alle zwei jahre ein neues wenn der vertrag abläuft und bekommen dann wieder zwei jahre dropbox speicher...

  6. #6
    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von Schorschl Beitrag anzeigen

    und zu letzt wüsste ich nicht, was man mit 48GB in einem ungeschützten cloud speicher anfangen soll. ausser unpersönliche fotos zu teilen fällt mir da nicht viel ein. musik & video? wozu? word dateien? viel zu viel zu tippen bei 48GB.
    ich persönlich zb nutze einen grossteil des speichers, um fotos meiner diversen geräte vorübergehend zu sichern - zb bei mehrtägigen ausflügen oder reisen. so habe ich die fotos innert kürzester zeit zuhause auf meinem rechner, der selbiges automatisch auf verschiedenen medien sichert.

    ok, das machen wahrscheinlich die wenigsten. aber die 48gb hätte ich schon auch gerne, sind doch hochauflösende fotos und panoramaaufnahmen in RAW sehr speicherhungrig.


    was die verschlüsselung der dropbox betrifft, kann ich sagen; sie ist für privatanwender mehr als ausreichend. und egal, wie stark die verschlüsselung ist: wenn jemand da wirklich an die daten will, schafft er das auch. immer. die einzige ausnahme ist das trennen des datenträgers vom internet und vom stromnetz, was den datenträger somit überflüssig macht.

  7. #7
    Registriert seit
    24.10.2012
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von shestheonly Beitrag anzeigen
    ich persönlich zb nutze einen grossteil des speichers, um fotos meiner diversen geräte vorübergehend zu sichern - zb bei mehrtägigen ausflügen oder reisen. so habe ich die fotos innert kürzester zeit zuhause auf meinem rechner, der selbiges automatisch auf verschiedenen medien sichert.

    ok, das machen wahrscheinlich die wenigsten. aber die 48gb hätte ich schon auch gerne, sind doch hochauflösende fotos und panoramaaufnahmen in RAW sehr speicherhungrig.
    ich verstehe das mit den fotos im grundsatz ja schon. das habe ich ja auch geschrieben.

    du brauchst das auf mehrtägigen ausflügen und reisen um die fotos zu sichern? hast du keine speicherkarte oder nur eine mit 8GB? und der computer mit dem du das hochlädst, hat der auch keinen speicher?

    und RAW aufnahmen sind so gross, da musst du unterwegs dann wohl telcom mässig extrem ausgerüstet sein mit parallel upload, denn sonst ist die upload geschwindigkeit von dropbox für alles mögliche geeignet aber sicher nicht um mehrtätige fotosafaris hochzuladen.

    was die verschlüsselung der dropbox betrifft, kann ich sagen; sie ist für privatanwender mehr als ausreichend.
    welche verschlüsselung? seit wann ist dropbox verschlüsselt? der anbieter kann alle daten lesen, nur der Server ist verschlüsselt mit AES-256 aber den schlüssel hast du nicht.
    Wenn deine Daten verschlüsselt sein sollen, musst du schon BoxCrypt oder sowas verwenden !!!

    und egal, wie stark die verschlüsselung ist: wenn jemand da wirklich an die daten will, schafft er das auch.
    nein, tut er natürlich nicht, wenn es ausreichend verschlüsselt ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •