Schade, dass nur iOS und Android berücksichtigt wurden, für die meisten Apps gibt es mittlerweile auch WinPhone Apps oder Alternativen... Ansonsten, guter Artikel!