Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    13.11.2015
    Beiträge
    17

    Unglücklich false positives: Wenn es mal doch kein Spam ist

    Mittlerweile sind manche "Phisher" schon so gut bzw. namhafte Unternehmen (aus der Telekommunikation und dem Bankenwesen) so spammy, dass ich schon öfters authentische Mails gelöscht habe.

    Da wird ein Dienstleister vom anderen aufgekauft und man bekommt plötzlich eine Rechnung per Mail von einer Firma, mit der man (bisher) nie zu tun hatte. Im schlimmsten Fall ignoriert man diese und dann auch die Mahnung, die darauf folgt ...

    Ist euch schon was ähnliches passiert?

  2. #2
    Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    58
    Leider ja, passiert ja wirklich häufiger als man denkt. Man muss aufpassen wie ein Schiesshund.

    Ich schaue täglich in meinen Spam-Ordner und filtere raus, was da nicht rein gehört. Manchmal arbeiten die Spam-Filter ja auch sehr merkwürdig. Mein Vater schreibt wöchentlich 4-5 E-Mails (er ist der größte akzeptierte Spammer in meinem privaten Umfeld ;-) und geschätzte jede 20. landet im Spam. Von dort muss ich sie dann wieder rauskramen. Ich wäre eigentlich davon ausgegangen, dass seine E-Mail Adresse auf einer Whitelist landet, wenn ich eine Mail von ihm aus dem Spam hole, aber anscheinend nein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •