Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    14

    System für 2D CAD mit SSD

    Hallo zusammen

    Da ich hier bereits einmal sehr kompetent beraten wurde, wollte ich mich wieder hier melden.
    Ich möchte einen neuen PC zusammenstellen, den ich dann primär für CAD arbeiten im 2D-Bereich, sprich Baupläne etc. brauchen möchte. Dies werde ich mit der Software ArchiCAD 19 oder ArchiCAD Start 2016 machen. Jedoch bin ich mir nicht sicher, was ich da für Hardware nehmen sollte, denn ich brauche die 3D-Elemente sicher nicht, was wahrscheinlich die Hardwareanforderungen massiv minimieren würde, oder nicht?
    Ich habe mir mal die Nvidia Quadro Grafikkarten angeschaut, wobei ich mir dachte, dass wahrscheinlich etwas kleineres wie eine Quadro K620 reichen sollte, allerdings bin ich mir da sehr unsicher. Oder kann man sagen, dass für einen solchen Bereich bereits der OnBoard Chip von Intel reichen sollte?
    Jedenfalls hab ich abgesehen davon nur den Plan, dass der PC eine SSD hat, damit er schnell starten kann.
    Ich bin mir eben auch in Sachen Arbeitsspeicher ziemlich unsicher, denn mir ist bewusst, dass für CAD Anwendungen sehr grosser Arbeitsspeicher von nutzen sein kann, aber für übersichtliche Baupläne?
    Aus diesem Grund habe ich jetzt noch nicht mal eine Startkonfiguration zusammengestellt, da ich mir bezüglich der Performanceanforderungen überhaupt nicht sicher bin.

    Jedenfalls hab ich mir gedacht, dass ein Rahmen von 600-700 CHF eigentlich reichen sollte, bevor ich mich etwas mehr mit den möglichen Hardwareanforderungen auseinandergesetzt habe, da ich mir keine grossen Anforderungen für 2D Baupläne vorstellen konnte. Neben dem 2D CAD soll der Computer nur für normales surfen und Office benutzt werden. Sollte das Budget für die Anforderungen vollkommen daneben gesetzt sein, ist das nicht ein grosses Problem. Kann mir da jemand eine Zusammenstellung empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    3.277
    Mein Vorschlage:
    http://666kb.com/i/d8ef1guuu681hj2to.gif
    Ich kann nur von Onboard-GPU abraten.
    Ob 250 GB SSD oder Quadro K620 2GB GDDR3 einbauen willst, ist deine Entscheidung
    Meiner Vorschlage hat ein CPU ohne Onboard GPU

    Gruss, Charlito

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    14
    Hallo Charlito

    Vielen Dank für deine Empfehlungen. Kann gut sein, dass ich mir den so hole. Ich werde sicher noch eine zusätzliche HDD einbauen, aber das beisst sich ja nirgends.

    Beste Grüsse
    Nuramoer


    Edit:
    Ausserdem brauche ich noch W-Lan, löst man das heute am besten per Stick oder doch besser mit einer Karte?
    Dann noch eine weitere Frage:
    Beim Arbeitsspeicher habe ich auch eine Low-Voltage-Variante gefunden, welche würdest du empfehlen?
    Geändert von Nuramoer (29.04.2016 um 17:13 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    3.277
    Mit einem Workstation PC mit 16GB RAM wird der Einsparung von Leistungsaufnahme bei DDR3L RAM Unbemerkbar.
    Für mich ist Wichtig die CL (CAS-Latency, kleiner ist besser…und teuer).
    Preis Dschungel überlasse ich dir…

    WLAN-Stick habe ich schlechte Erfahrung gemacht.
    Wenn PC unter dem Tisch ist, habe ich gern wenn man eine Antenne positionieren kann.
    Beste Lösung ist, wenn möglich, Kabel ziehen und hinter Fussbodenleiste verstecken.
    Post hier dein Router Bezeichnung und warten bis Jemand antwortet

    Gruss, Charlito

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Rudolfstetten
    Beiträge
    3.509
    Für 2D braucht es keinen Quadro. Es kann auch die billigste normale Karte, oder gar der Intel OnBoard sein für Baupläne, also pures 2D zeichnen.

    Ich bin vor einigen Jahren mal ne Lehre als Bauzeichner angegangen (abgebrochen) und mein PC im Büro hatte einen Core 2 Duo mit nem Intel Chipsatz OnBoard. Muss man sich mal der Zunge vergehen lassen. Es wurde vielleicht mal langsamer wenn ich mehr als 6 fertige Pläne auf eine Datei hatte, und dann auch nur wenn rausgezoomt, mit der normalen Geschwindigkeit wenn wieder reingezoomt (wohl dem schlechtesten Grafikchip der Welt zu schulden ). Der PC vom Lehrmeister hat ne HD2600 von ATi damals verbaut. Und diese Grafikkarte hatte 0 Probleme selbst mit 10 fertige Karten auf eine Datei. Das mal als Vergleich.

    Das ist wirklich recht anspruchslos für jeden aktuellen PC. Weshalb ich dazu rate einfach keine weitere Grafikkarte einzubauen, dafür einfach eine CPU mit brauchbarer OnBoard Grafik. Das hat man aktuell mit allen i3, i5, i7 der Haswell Generation und höher.


    Also, statt dem Xeon E3 Prozessor würd ich lieber einen i3 6xxx vorschlagen, weil das ne GPU integriert hat aber der Xeon nicht. Dat reicht locker.

    Alles andere wäre Geldverschwendung. Und der PC wird nur unnötig heisser und stromhungriger.


    Was sind so deine Erfahrungen, Charlito?
    Geändert von Lunerio (05.05.2016 um 12:17 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    3.277
    Man kann mit einem normalen PC schaffen und immer warten…

    PS @Lunerio

    Gruss, Charlito

  7. #7
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    14
    Auch dir danke für die Antwort, Lunerio
    Ich hatte zu diesem Zeitpunkt die Komponenten bereits bestellt, so wie es Charlito vorgeschlagen hat. Jetzt habe ich ein Problem:
    Der PC ist zusammengebaut. Jedoch bleibt der Bildschirm schwarz, wenn ich den starte.
    Der Bildschirm ist an der Grafikkarte per HDMI angeschlossen. Wenn ich nun die Grafikkarte rausnehme und den Bildschirm ganz normal beim Mainboard anschliesse, piepst er beim Start 5 mal, der Bildschirm bleibt schwarz. Aber wenn ich die Grafikkarte wieder anschliesse, piepst er nicht.

    Kann mir da jemand helfen?

  8. #8
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    3.277
    5 x piept ohne Grafikkarte ist normal, für Mainboard liegt ein Defekt am Prozessor vor, weil CPU hat kein integrierte Grafikkarte
    Ohne Grafikkarte funktioniert sowieso nicht, CPU hat kein integrierte Grafikkarte
    Mainboard, CPU und GPU passen zusammen ohne BIOS Update
    Klar Text: Problem mit Grafikkarte oder Kabel oder Monitor, ohne Ersatzteile ist schwierig (d.h. andere Grafikkarte, andere Kabel, als Monitor kannst du der Fernsehen nehmen)

    Gruss, Charlito

  9. #9
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    14
    Bin mir nicht 100% sicher, woran es lag, jedenfalls hab ich mal eine andere Grafikkarte eingebaut und es hat geklappt, dann wieder die richtige eingebaut und hat auch geklappt.
    Jedenfalls danke

  10. #10
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    3.277
    Zitat Zitat von Nuramoer Beitrag anzeigen
    Bin mir nicht 100% sicher, woran es lag...
    Vielleich es ist das Kabel, man sollte kein billiges Kabel kaufen.
    Ich habe nie gesehen eine Quadro mit HDMI, entweder Display Port oder DVI-D, aber warum nicht, sollte gehen

    Viel Spass, Charlito

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •