Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Dies sind Kommentare zum PCtipp Artikel: Windows: PC schneller herunterfahren
    So können Sie den Rechner schneller herunterfahren. » Zum Artikel
  1. #1
    Registriert seit
    04.11.2007
    Ort
    am Zürichsee
    Beiträge
    1.834

    Windows: PC schneller herunterfahren

    Ein uralter Trick schon, verwende ihn seit etwa 15 Jahren schon.
    Und läuft unverändert auch auf Win-10.
    Ein solcher (inzwischen uralter) Tipp sollte in einem PC-Tipp aber schon etwas besser erläutert werden.

    Und wenn schon:
    Mit diesem Trick spart man sich lediglich eine Reihe von Mausklicks zum herunterfahren.
    Ein solches Icon (mit entsprechendem Bildchen) wie beschrieben stecke ich in die Taskleiste, dann kann ich mit einem einzigen Klick die Maschine herunterfahren.
    Hat die Maschine aber sonstige "Beschwerden" beim herunterfahren, nützt auch der vorliegende Trick nichts.

    Der Befehl shutdown.exe hat jede Menge an Parametern:
    Man kann sie auslesen im DOS-Fenster mit shutdown.exe /? <Enter>
    Und wenn man sie gleich in ein File schreiben will:
    shutdown.exe /? > c:\shutdown.txt

    Also ausgelistet sieht das folgendermassen aus:

    Syntax: shutdown [/i | /l | /s | /r | /g | /a | /p | /h | /e | /o] [/hybrid] [/soft] [/f]
    [/m \\Computer][/t xxx][/d [p:]xx:yy [/c "Kommentar"]]

    Keine Argumente Zeigt Hilfe an. Dies entspricht /?.
    /? Zeigt die Hilfe an. Dies entspricht einer Eingabe ohne Optionen.
    /i Zeigt eine grafische Benutzeroberfl„che an.
    Dies muss die erste Option sein.
    /l Abmelden. Dies kann nicht mit den Optionen /m oder /d verwendet werden.
    /s Fährt den Computer herunter.
    /r Fährt den Computer vollständig herunter und startet ihn neu. Nach dem Neustart des Systems
    werden die registrierten Anwendungen neu gestartet.
    /a Bricht das Herunterfahren des Systems ab.
    Kann nur während der Zeitüberschreitungsperiode verwendet werden.
    /p Schaltet den lokalen Computer ohne Zeitberschreitungswarnung aus.
    Kann mit den Optionen "/d" und "/f" verwendet werden.
    /h Versetzt den lokalen Computer in den Ruhezustand.
    Kann mit der Option "/f" verwendet werden.
    /hybrid Fährt den Computer herunter und bereitet ihn für den Schnellstart vor.
    Muss mit der /s-Option verwendet werden.
    /e Dokumentiert die Ursache für das unerwartete Herunterfahren eines Computers.
    /o Ruft das Menü mit den erweiterten Startoptionen auf und startet den Computer neu.
    Muss mit der Option "/r" verwendet werden.
    /m \\Computer Legt den Zielcomputer fest.
    /t xxx Legt die Zeitüberschreitungsperiode vor dem Herunterfahren auf xxx Sekunden fest.
    Gültiger Bereich: 0 - 315360000 (10 Jahre), der Standardwert ist 30.
    Wenn der Zeitberschreitungswert grösser ist als als 0, wird der /f-Parameter einbezogen.
    /c "Kommentar" Gibt die Ursache für Neustart bzw. Herunterfahren an.
    Es sind maximal 512 Zeichen zulässig.
    /f Erzwingt das Schliessen ausgeführter Anwendungen ohne Vorwarnung.
    Der /f-Parameter wird einbezogen, wenn ein Wert grösser 0 für den /t-Parameter angegeben wird.
    /d [p|u:]xx:yy Gibt die Ursache für den Neustart oder das Herunterfahren an.
    "p" gibt an, dass der Neustart oder das Herunterfahren geplant ist.
    "u" gibt an, dass die Ursache benutzerdefiniert ist.
    Wenn weder "p" noch "u" angegeben ist, ist das
    Neustarten oder Herunterfahren nicht geplant.
    "xx" ist die Hauptgrundnummer (positive ganze
    Zahl kleiner als 256).
    "yy" ist die Nebengrundnummer (positive ganze Zahl
    kleiner als 65536).

    Alles klar inzwischen?
    Es kann laboriert werden, passieren tut nichts, schlimmstenfalls werden Programme mit ungespeicherten Files zwangsmässig geschlossen, wenn /f verwendet würde.

    Ich habe noch ein zweites Icon in Gebrauch zum einfach frisch booten: shutdown.exe /r /t 00

    PC-John

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    211

    Ausrufezeichen

    Hier:
    http://www.win-10-forum.de/windows-1...versetzen.html
    gibt es entsprechende Icons geschenkt.
    Habe mir "Herunterfahren" aufs Desktop gezogen. Sehr praktisch!
    Gruss Jürgen

  3. #3
    Registriert seit
    04.11.2007
    Ort
    am Zürichsee
    Beiträge
    1.834
    Zitat Zitat von Jürgen N. Beitrag anzeigen
    ... Habe mir "Herunterfahren" aufs Desktop gezogen. Sehr praktisch! ...
    Noch schneller geht es, wenn ein solches Icon auf der Taskleiste steht/liegt.
    Dann ist es immer sichtbar, und nicht hinter vielen Fenstern verborgen.
    Und mit einem einzigen Klick fährt die Maschine dann herunter.

    PC-John

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    211
    Richtig.
    Sofern man nicht wie ich "Taskleiste automatisch ausblenden" aktiviert hat.
    Brauche ich wegen einem Simulator.
    Auch pflege ich alles zu schliessen vor Feierabend...
    Gruss Jürgen

  5. #5
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    8

    Noch einfacher mit dem Power-Schalter

    Das geht doch noch einfacher:
    In der Systemsteuerung unter Energieeinstellungen den Powerbutton des PCs einmalig so konfigurieren, dass das Gerät bei kurzem (!) Drücken herunterfährt. Dann geht das auch wenn Bildschirm, Touchscreen oder Maus mal streiken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •