Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    1

    Frage Kindersicherung im Browser

    In der alten Symantec (Norten Security) hatte es eine nützliche und sehr zuverlässige Funktion die beim öffnen des Benutzers im XP (zb. Kind) dann im Web Browser die Datenbank aktualisierte und dann dem Kind je nach Einschränkungen (der Kindersicherung) Internetseiten freigegeben hatte oder nicht. Gibt es ein solches Produkt ( free oder auch Pay Version ) losgelöst ohne Symantec ? (Parents Friend ist für diese Funktion einfach nicht brauchbar (zu viele Möglichkeiten und ein zu grosser Admin aufwand) Danke fürs feedback...

  2. #2
    Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    660
    Ich habe für einen Freund folgende Software installiert/konfiguriert:

    http://www.salfeld.de/software/kinde...ung/index.html

    Es setzt natürlich vorraus, dass man für das Kind ein eigenes Benutzerprofil erstellt. Danach kann man fast alle Berechtigungen einstellen (Zugriffszeiten auf Spiele, Programme, Rechner) und sogar eine E-Mail Benachrichtung einschalten, die sagt, wann und welche Webseiten (Spiele und Programme) das Kind besucht hat (oder besuchen wollte).

    Vielleicht gibt es irgendwo in den weiten des Internets ein besseres Produkt, aber bisher wäre es mir entgangen.

    Es ist Kostenpflichtig, aber ich denke, dass es wert ist.
    Geändert von Telaran (03.03.2008 um 11:42 Uhr) Grund: kleine Anpassungen

  3. #3
    Registriert seit
    23.11.2007
    Ort
    Burgdorf
    Beiträge
    837
    Welcher Browser wird verwendet?
    Für IE: http://www.netzwelt.de/news/75875_2-...ung-fuers.html

    Für FF: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1803

    Allgemeine Software für Windows: http://www.kindersicherung-internet.de/



    Übrigens auch eine gute Seite zum Thema: http://forum.chip.de/rund-um-online/...et-814066.html
    Freundliche Grüsse

    Florian Hodel, Informatiklehrling und Mac User

  4. #4
    Registriert seit
    18.02.2008
    Beiträge
    3

    Kindersicherung

    Auch ein Versuch wert: Family Safety von Windows Live One Care. Ist kostenlos, braucht einfach Windows Live ID.

    Was kann es im Bereich Kommunikation?

    -Sie können die Kontaktlisten Ihres Kindes komplett verwalten oder einfach nur überwachen.
    -Wenn Sie die Listen verwalten, können Ihre Kinder nur mit Ihrer Erlaubnis neue Kontakte hinzufügen.
    -Mithilfe dieser Einstellungen können Sie das Versenden von Sofortnachrichten in Windows Live Messenger, das Bloggen in Windows Live Spaces sowie E-Mail in Windows Live Hotmail sicherer gestalten.

    Und beim Surfen?

    -Sie können lediglich für Kinder geeignete oder von Ihnen festgelegten Webseiten zulassen.
    -Sie können aber auch Webseiten bestimmter Kategorien oder Webseiten, die Sie für ungeeignet halten, blockieren.
    -Sie können Aktivitätsberichte anzeigen, um die von Ihren Kindern besuchten Webseiten zu überprüfen.

    Weitere Infos: https://fss.live.com/

    Kommentare und Erfahrungsberichte dazu herzlich willkommen:-)

  5. #5
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Jona (SG)
    Beiträge
    132
    hi... du kannst auch ganz einfach eine datei (weiss leider nicht mehr welche) im Windows Abändern, dann kommt man mit dem ganzen Computer nicht mehr auf die webseite ist am effektivsten
    AMD Athlon (TM) 1700+ @ 1.47GHz
    Nvidea GeForce 5200 @ 128MB
    1GB Ram -> 4x 256MB

  6. #6
    Registriert seit
    23.11.2007
    Ort
    Burgdorf
    Beiträge
    837
    Zitat Zitat von Geräte-Manager Beitrag anzeigen
    hi... du kannst auch ganz einfach eine datei (weiss leider nicht mehr welche) im Windows Abändern, dann kommt man mit dem ganzen Computer nicht mehr auf die webseite ist am effektivsten
    Sprichst du von der hosts-Datei? URL auf eigenen PC umleiten ...
    Freundliche Grüsse

    Florian Hodel, Informatiklehrling und Mac User

  7. #7
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Jona (SG)
    Beiträge
    132
    Hi,

    also ich meine die Datei:
    hosts
    im verzeichnis:
    C:\windows\system32\drivers\etc

    mit dieser technick kann ich mich persönlich am meisten anfreunden, denn ich finde sie am effektivsten, weil vorallem die Kinder wissen nichts davon und einen Prozess können sie sowieso einfrieren, oder beenden
    AMD Athlon (TM) 1700+ @ 1.47GHz
    Nvidea GeForce 5200 @ 128MB
    1GB Ram -> 4x 256MB

  8. #8
    Registriert seit
    23.11.2007
    Ort
    Burgdorf
    Beiträge
    837
    Zitat Zitat von Geräte-Manager Beitrag anzeigen
    mit dieser technick kann ich mich persönlich am meisten anfreunden, denn ich finde sie am effektivsten, weil vorallem die Kinder wissen nichts davon und einen Prozess können sie sowieso einfrieren, oder beenden
    Dann lag ich also richtig

    Diese "Technik" wird etwa auch von der Software Spybot Search&Destroy verwendet, um das System zu "immunisieren"
    Freundliche Grüsse

    Florian Hodel, Informatiklehrling und Mac User

  9. #9
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Jona (SG)
    Beiträge
    132


    ich finde bei dieser hosts datei gut, dass man auch IPs von z.B. Spieleservern sperren kann, ich weiss dass meine kleinen gerne Flyff spielten, aber ich finde das nicht gut! Und so habe ich ganz einfach den Spielserver über diese Datei gespert
    AMD Athlon (TM) 1700+ @ 1.47GHz
    Nvidea GeForce 5200 @ 128MB
    1GB Ram -> 4x 256MB

  10. #10
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Jona (SG)
    Beiträge
    132

    Blinzeln Datei ;)

    So sieht sie normalerweise aus!

    # Copyright (c) 1993-1999 Microsoft Corp.
    #
    # Dies ist eine HOSTS-Beispieldatei, die von Microsoft TCP/IP
    # für Windows 2000 verwendet wird.
    #
    # Diese Datei enthält die Zuordnungen der IP-Adressen zu Hostnamen.
    # Jeder Eintrag muss in einer eigenen Zeile stehen. Die IP-
    # Adresse sollte in der ersten Spalte gefolgt vom zugehörigen
    # Hostnamen stehen.
    # Die IP-Adresse und der Hostname müssen durch mindestens ein
    # Leerzeichen getrennt sein.
    #
    # Zusätzliche Kommentare (so wie in dieser Datei) können in
    # einzelnen Zeilen oder hinter dem Computernamen eingefügt werden,
    # aber müssen mit dem Zeichen '#' eingegeben werden.
    #
    # Zum Beispiel:
    #
    # 102.54.94.97 rhino.acme.com # Quellserver
    # 38.25.63.10 x.acme.com # x-Clienthost

    127.0.0.1 localhost


    Du kanst ganz einfach:
    # Copyright (c) 1993-1999 Microsoft Corp.
    #
    # Dies ist eine HOSTS-Beispieldatei, die von Microsoft TCP/IP
    # für Windows 2000 verwendet wird.
    #
    # Diese Datei enthält die Zuordnungen der IP-Adressen zu Hostnamen.
    # Jeder Eintrag muss in einer eigenen Zeile stehen. Die IP-
    # Adresse sollte in der ersten Spalte gefolgt vom zugehörigen
    # Hostnamen stehen.
    # Die IP-Adresse und der Hostname müssen durch mindestens ein
    # Leerzeichen getrennt sein.
    #
    # Zusätzliche Kommentare (so wie in dieser Datei) können in
    # einzelnen Zeilen oder hinter dem Computernamen eingefügt werden,
    # aber müssen mit dem Zeichen '#' eingegeben werden.
    #
    # Zum Beispiel:
    #
    # 102.54.94.97 rhino.acme.com # Quellserver
    # 38.25.63.10 x.acme.com # x-Clienthost

    127.0.0.1 localhost
    www.gespertewebseite.blockiert



    (die webseite ist nur ein beispiel

    mfg
    AMD Athlon (TM) 1700+ @ 1.47GHz
    Nvidea GeForce 5200 @ 128MB
    1GB Ram -> 4x 256MB

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •