Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    10.09.2016
    Ort
    Buchs, St. Gallen
    Beiträge
    51

    Displayport oder HDMI?

    Guten Tag!

    Ich werde mir demnächst voraussichtlich einen neuen Monitor mit einer Auflösung von 2560x1440 sprich WQHD kaufen. Dieser Monitor hat eine Bildwiederholungsrate von 144Hz. Er ist also ein richtiger Gaming Monitor. Nun ist meine Frage soll ich ihn mit Displayport oder HDMI betreiben? Welches ist stärker bei dieser Auflösung und dieser Bildwiederholungsrate? Sound spielt übrigens keine Rolle weil ich mir ein Klinkenverlängerungskabel direkt an den PC hängen werde. Ich bedanke mich schonmal im Voraus und wünsche noch einen schönen Tag.

    Freundliche Grüsse
    Niklas Tinner
    i7 6700k, Quad Core 4.0GHz
    Asus Strix GTX 1070, MSI Gaming Pro Carbon, Win 10
    2x 8GB DDR4 RAM 2133MHz

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.961
    Hast du mal die Spezifikationen hier angeschaut:
    https://de.wikipedia.org/wiki/High_D...edia_Interface

    bzw. Hier die Datenübertragungsraten:
    https://de.wikipedia.org/wiki/DisplayPort

    Als Beispiel:
    Aktuelle HDMI Kabel schaffen keine 4k mit 60Hz und HDR (HDR ist bei PC-Monitoren aber noch nicht reif)

    Schafft dein Rechner 144 Hz bei der Auflösung?
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  3. #3
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    3.363
    Dein GTX 1070 unterstützt Beide:
    Display Port 1.2 Certified, Display Port 1.3/1.4 Ready: Drive the latest Display Port Panels with support for resolutions up to 4096x2160.
    HDMI: Support for HDMI includes 4K Resolution (4096x2160) at 60 Hz, GPU-accelerated Blu-ray 3D support, x.v.Color, HDMI Deep Color, and 7.1 digital surround sound
    Normalerweise sind beide Kabel dabei, du kannst testen…
    Wichtig ist Nvidia G-Sync

    Gruss, Charles

    Die HDMI 2.0 Spezifikation unterstützt 4k-Material (max. 4096 x 2160) bei 60 Hz

  4. #4
    Registriert seit
    10.09.2016
    Ort
    Buchs, St. Gallen
    Beiträge
    51
    Erstmals Danke für die Antworten!
    Notfalls könnte ich doch auch mit Full HD und 144Hz spielen oder? Gäbe es da irgendwelche Probleme?
    Und bei meiner Grafikkarte waren keine Kabel dabei. Vielleicht meinst du ja beim Monitor aber den habe ich ja wie gesagt noch nicht.

    P.S. den Monitor den ich mir holen will ist folgender: https://www.digitec.ch/de/s1/product...onitor-5901600
    Was haltet ihr von ihm? Es gäbe auch noch eine Teurere Version (550Fr.) mit G-Sync und 165Hz. Was bringt eigentlich G-Sync? Bisher habe ich das nur in Videos gehört aber ich verstehe das nicht ganz :O

    Freundliche Grüsse
    Niklas
    Geändert von EasyNik (10.02.2017 um 10:35 Uhr) Grund: Weitere Fragen
    i7 6700k, Quad Core 4.0GHz
    Asus Strix GTX 1070, MSI Gaming Pro Carbon, Win 10
    2x 8GB DDR4 RAM 2133MHz

  5. #5
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.961
    Kabel sind normalerweise beim Monitor dabei. Die Grafikkarte liefert nur den Anschluss und ab und an noch einen Adapter.

    FullHD auf einem WQHD-Monitor möchte ich nicht machen. Für mich sieht das ganze nicht so toll aus. Das beste Bild bekommst du nur, wenn du die native Auflösung des Monitors verwendest.

    G-Sync hat den Vorteil, dass du nicht fix auf eine Bildwiederholungsfrequenz angewiesen bist. Selbst mit tieferen FPS sieht das Bild mehr oder weniger flüssig aus. Sie synchronisieren sozusagen die Kommunikation untereinander (Grafikkarte und Monitor).

    Der Monitor kann die Bilder so verwenden wie sie von der Grafikkarte berechnet und bereitgestellt werden. Bei herkömmlichen Monitoren bist du eine deutlich strikteren Zyklus unterworfen. So kann es sein dass du dort zwar ein Bild bei der Grafikkarte berechnet hast, aber der Monitor noch nicht bereit ist dieses anzuzeigen und sie dieses zurückhalten muss bis der Monitor das Bild anzeigt. Das führt unter Anderem zu "Tearing" (Tearing Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Screen_Tearing)

    Artikel zu G-Sync: https://en.wikipedia.org/wiki/Nvidia_G-Sync

    nVidia Grafikkarten unterstützen nur Monitore mit G-Sync
    AMD Grafikkarten unterstützen Monitore mit Freesync

    Es bringt also nichts eine nVidia Grafikkarte zu haben und einen Monitor der Freesync versteht, umgekehrt genau so.

    PS.
    Der von dir ausgewählte Monitor hat (nur) ein TN-Panel verbaut. Sei dir bewusst, dass die Farben dort nicht ganz so toll aussehen.
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  6. #6
    Registriert seit
    10.09.2016
    Ort
    Buchs, St. Gallen
    Beiträge
    51
    Ah Danke! Jetzt habe ich es verstanden !

    Ich hätte da noch einen Monitor gefunden, dieser hat allerdings kein WQHD und kein G-Sync aber 144Hz.
    -> https://www.digitec.ch/de/s1/product...Q2gaApox8P8HAQ

    Könnte man theoretisch einen 144Hz Monitor auch mit 60Hz betreiben? Und wie sehr empfehlt ihr G-Sync ist es wirklich so gut? (Erfahrungen?) Ich weis das ich hier ziemlich viel frage und ich hoffe, es stört euch nicht
    Ich möchte wirklich meinen Traummonitor finden. Momentan denke ich auch über eine Wandhalterung nach was haltet ihr davon?

    Freundliche Grüsse
    Niklas
    i7 6700k, Quad Core 4.0GHz
    Asus Strix GTX 1070, MSI Gaming Pro Carbon, Win 10
    2x 8GB DDR4 RAM 2133MHz

  7. #7
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.961
    Einen 144Hz Monitor könntest du auch mit 30 Hz betreiben. Ob in Spielen sinnvoll oder gut sei mal dahingestellt.

    Ich persönlich habe keinerlei Erfahrungen mit FreeSync/G-Sync/AdaptiveSync. Erfahrungen welche ich gelesen habe sind alle ziemlich positiv.

    Den Traum-Monitor gibt es nicht, jeder Monitor hat seine schwächen. Für mich wäre ein TN-Panel ein KO Kriterium. Ebenso ein breiter Rahmen.

    In den nächsten Jahren sollen HDR Monitore auf den Markt kommen. Damit auch OLED Panels. Vorteile sollen unter Anderem schnelle Reaktionszeiten mit höherem Kontrast, kräftigere und bessere Farben und weniger Stromverbrauch sein.
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  8. #8
    Registriert seit
    10.09.2016
    Ort
    Buchs, St. Gallen
    Beiträge
    51
    Hey

    Nochmal Danke für alle schnellen Antworten!
    Dürfte ich erfahren welchen Monitor du verwendest? Weil wie ich gelesen habe, habe ich ziemlich ähnliche Anforderungen (bis auf das Panel) bei einem Monitor.

    Freundliche Grüsse
    TheNikk
    i7 6700k, Quad Core 4.0GHz
    Asus Strix GTX 1070, MSI Gaming Pro Carbon, Win 10
    2x 8GB DDR4 RAM 2133MHz

  9. #9
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.961
    Ich spiel aber eigentlich keine Spiele (Football Manager und Kartenspiele ausgenommen). Deswegen würde ich schon sagen, dass wir etwas andere Anforderungen haben.

    Wie gesagt, da ich nicht mehr so häufig spiele und meine Grafikkarte (GTX 570) auch schon etwas älter ist, hab ich mich damals bewusst für die "bewährte" FullHD Auflösung entschieden. Der nächsten Monitor soll dann schon mal mehr als 2.3 Mio Pixel darstellen können. Das dürfte aber noch ein paar Jahre dauern, hoffentlich ist bis dahin OLED ausgereift(er).

    Zur Zeit nutze ich 2x DELL UltraSharp U2415 - 1920x1200
    http://www.toppreise.ch/prod_387358.html

    Damit bin ich auch jetzt noch sehr zufrieden. Für den Preis (damals ca. 300 Franken pro Stück) ein toller Monitor.
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  10. #10
    Registriert seit
    10.09.2016
    Ort
    Buchs, St. Gallen
    Beiträge
    51
    Ok Danke!

    Freundliche Grüsse
    Niklas
    i7 6700k, Quad Core 4.0GHz
    Asus Strix GTX 1070, MSI Gaming Pro Carbon, Win 10
    2x 8GB DDR4 RAM 2133MHz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •