Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Dies sind Kommentare zum PCtipp Artikel: Das sagen die ersten Tester zum iPhone 8 (Plus)
    Das iPhone 8 ist wie erwartet gut, aber kein Smartphone für alle. » Zum Artikel
  1. #1
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    26

    Das sagen die ersten Tester zum iPhone 8 (Plus)

    Wie Funktioniert das Feature "Langzeitbelichtung" - Erwähnt in der Dia-Show (3/39) ?

  2. #2
    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    412

    Notwendig?

    Ich habe noch ein iPhone 6s, sehe aber beim besten Willen keinen echten Mehrwert, um auf das iPhone 8 (Plus) zu wechseln. Dazu ist wichtig zu wissen, dass Fotos bei mir (fast) keine Rolle spielen. Ganz grundsätzlich verstehe ich nur schwer den Hipe, den neue Geräte jeweils auslösen.
    MfG kut

  3. #3
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    285
    Zitat Zitat von rrx007 Beitrag anzeigen
    Wie Funktioniert das Feature "Langzeitbelichtung" - Erwähnt in der Dia-Show (3/39) ?
    Durch Software-Tricks und dem superschnellen Bildprozessor. Die «Langzeitbelichtung» ist einer der vier Effekte, die auf ein «Live Foto» angewendet werden können. Diese Effekte lassen sich jederzeit entfernen.

    Jedes «Live Foto» besteht aus einem regulären Foto, das von einem drei Sekunden langen Video ummantelt ist. Daraus errechnet iOS das neue Foto, indem (in diesem Fall) die partielle Bewegungsunschärfe beigemischt wird.

    Alle Effekte werden erst bei Bedarf erzeugt, also wenn sie angetippt werden. Das dauert nur einen Augenblick. Der Speicherbedarf bleibt dabei unverändert, es werden also keine neuen Daten erzeugt.

  4. #4
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von Klaus Zellweger Beitrag anzeigen
    Durch Software-Tricks und dem superschnellen Bildprozessor. Die «Langzeitbelichtung» ist einer der vier Effekte, die auf ein «Live Foto» angewendet werden können. Diese Effekte lassen sich jederzeit entfernen.

    Jedes «Live Foto» besteht aus einem regulären Foto, das von einem drei Sekunden langen Video ummantelt ist. Daraus errechnet iOS das neue Foto, indem (in diesem Fall) die partielle Bewegungsunschärfe beigemischt wird.

    Alle Effekte werden erst bei Bedarf erzeugt, also wenn sie angetippt werden. Das dauert nur einen Augenblick. Der Speicherbedarf bleibt dabei unverändert, es werden also keine neuen Daten erzeugt.
    Danke für die Erklärung - Leider nichts für mich, da ich ein iPhone 6 habe...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •