Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Dies sind Kommentare zum PCtipp Artikel: Grosser Datenklau bei Swisscom
    Unbekannten ist es gelungen, rund 800'000 Kontaktdaten von Swisscom-Kunden zu entwenden. Betroffen sind mehrheitlich Personen mit Mobilfunk-Abos. » Zum Artikel
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    451

    Grosser Datenklau bei Swisscom

    «Es bestehen keine Hinweise darauf, dass die Kunden einen Schaden erleiden.»
    Naja, wenn man die Langzeit-aus-Wirkung von Datendiebstahl nicht kennt oder herunterspielt, kann man leich-er daher reden.

  2. #2
    Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    14
    Ich wollte kontrollieren ob ich betroffen bin. Also SMS Info und 444 eingegeben. Es kam dann eine Antwort auf Französisch!! Was soll das?

  3. #3
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    53

    «eher unproblematische Angaben»

    Doch, auch meine «eher unproblematische Angaben» kamen abhanden. Obwohl ich bei der damaligen Umfrage betr. Weitergabe der Daten zu Werbezwecken "Nein" angekreuzt habe.
    Und, fast sicher lassen sich die gestohlenen Daten mit andern, z.B. früher entwendeten Kreditkarten-Daten anderer Unternehmen verknüpfen. Oder, wie steht es mit den «eher unproblematische» Handy-Nummern, die viele wegen Spam-Missbrauch nicht veröffentlicht haben wollten? Wie bringt man die relativ hohen Abo-Gebühren mit den hohen Erwartungen an Sicherheit und Professionalität in Einklang?
    Fragen über Fragen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •