Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Dies sind Kommentare zum PCtipp Artikel: So umgehen Sie Netzsperren
    Gewisse Anbieter von Webdiensten oder andere Institutionen erschweren Schweizer Usern mit Geoblocking oder Netzsperren den Zugang zu gewissen Webinhalten. Wir zeigen, wir man diese trotzdem nutzen kann. » Zum Artikel
  1. #1
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Liberia, Costa Rica
    Beiträge
    252

    So umgehen Sie Netzsperren

    Ich habe vielleicht was falsch interpretiert.
    Auch mit OpenDNS bekomme ich die Meldung:
    "Aus rechtlichen Gründen steht dieses Video nur innerhalb der Schweiz zur Verfügung"
    Der Zugriff geht nur über eine VPN-Verbindung. SRF hat in letzter Zeit fast bei allen Sendungen diesen Spruch.
    Pura Vida

    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum

    Mein System: Windows 7 X64 Ultimate & Windows 10

  2. #2
    Registriert seit
    26.05.2008
    Ort
    Bella Italia
    Beiträge
    372
    Hi

    Kann ich nur bestätigen. Kennst du Firstonetv? Da gibts 26 Channels aus der CH...

    Gruss aus dem Süden
    Fido

  3. #3
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    5.870
    Hallo Pura Vida
    Zitat Zitat von Pura Vida Beitrag anzeigen
    Ich habe vielleicht was falsch interpretiert.
    Auch mit OpenDNS bekomme ich die Meldung:
    "Aus rechtlichen Gründen steht dieses Video nur innerhalb der Schweiz zur Verfügung"
    Der Zugriff geht nur über eine VPN-Verbindung. SRF hat in letzter Zeit fast bei allen Sendungen diesen Spruch.
    Das ist logisch, denn ein DNS macht nichts Anderes als nachzugucken, welche IP z.B. zur Domain "srf.ch" gehört – und der Browser holt sich dann dort die Inhalte. Der SRF-Webserver selbst sieht aber wiederum, mit welcher IP Du daherkommst, macht einen Geo-Check und sieht: nicht aus der Schweiz, also nix abspielen. Daran kann ein DNS nichts ändern.

    Man müsste bei diesem Problem in der Tat mit VPN kommen und dem Zielserver eine andere IP vorgaukeln.

    Herzliche Grüsse
    Gaby
    Redaktion PCtipp
    ---------------
    *** PCtipp Heft oder E-Paper abonnieren ***
    *** Auf Facebook: PCtipp, Computerworld *** PCtipp auf Google+ und Twitter ***

  4. #4
    Registriert seit
    11.07.2013
    Beiträge
    115
    Auch mit VPN geht vieles nicht. Es gibt Moeglichkeiten eine eingehende VPN Verbindung zu erkennen und viele Anbieter nutzen das aus um zu blockieren.

    geoffrey

  5. #5
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    523
    Genau, DNS ändert nicht den Ort eurer PC. Es ändert bloss, an welche Server ihr rankommt. Diese sehen euch nach wie vor als von dem Ort, von dem ihr herkommt. M.a.W. Quell- und Ziel-IP-Adressen bleiben die gleichen.

    Mit VPN ändert ihr die Abgangsadresse eures Clients. Ihr scheint also womöglich in einem anderen Land zu sitzen. Der VPN-Anbieter zeigt nun also seine Identität. Und er kanalisiert euren Datenstrom - kann diesen also auch bis ins Detail beurteilen!

    Ein Zwischending wäre dann noch, keines von beidem zu ändern, aber im Browser einen Proxy-Server zu setzen. Dieser macht dann zum Beispiel eine Umleitung von eurer, über seine hin zur Server-IP. Man legt einen solchen nur für einen einzelnen Port (also zum Beispiel fürs Surfen Port 80) fest. Proxies haben dann meist eine andere Portnummer wie zum Beispiel 8080, die ihr dann bei euch eintragt. Ruft ihr nun also eine Website auf, surft ihr wie bei VPN mit einer anderen Hausnummer und werdet als in einem bestimmten Land zugehörend erkannt. Wenn ihr nun z.B. ein Video anklickt, kommt dieses aber nicht von Port 80 und somit nicht über den Proxy, sondern direkt zu euch. Das ist oft viel schneller als ein günstiger VPN, der schlicht alles umleiten muss.

    Das ganze geht nur, solange die Seitenbetreiber ihre IP-Checks nur für das Abrufen der Websites machen. Sobald sie diese Checks auf die Video-Ströme ausweiten (was halt wieder ein bisschen aufwändiger wird) wird der Proxy-Trick nicht mehr funktionieren.
    Von mir hier im Forum gemachte Beiträge dürfen frei in PCTipp und anderen Publikationen der Neuen Mediengesellschaft Zürich AG verwendet werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •