Identisches Problem für diejenigen, welche noch den "Microsoft Office 2010 Picture Manager" auf Windows 10 verwenden. Die Geschichte lässt sich mit dem obigen Trick ebenfalls lösen. Danke für den Tipp!