Ich sehe das Ganze etwas kritischer, da es aus meiner Sicht die Netzneutralität verletzt. Es sollte nicht möglich sein, dass einzelne Dienste bevorzugt behandelt werden. Dies benachteiligt per se andere Dienste wir Viber, Threema usw. Ich weis jetzt nicht wie die Rechtslage in der Schweiz aussieht. Hingegen in Netzneutralität haben wir Aufholbedarf.
Eigentlich ist bei IP-TV das Selbe Thema nur noch krasser. Die meisten ISPs Bandbreiten reservieren, insbesondere bei DSL für deren IP-TV Dienste. Andere werden dadurch benachteiligt.
Die Konsumenten sind sich nicht bewusst was das eigentlich bedeutet, wenn einzelne Dienste derart bevorzugt werden. Im Ersten Schritt sehen die nur die günstige Lösung von WhatApp im Ausland und IP-TV hat deren Hausdienst komischerweise die beste Qualität hat. Warum letzteres so ist, begreifen die meisten nicht.
Da unsre Politik leider in Sachen Netzneutralität keinen Plan hat und sich von den Lobbyisten Swisscom Cablecom Sunrise usw. einwickeln lässt, wird wohl auch bei uns die Netzneutralität in diesen Bereichen nie wirklich etwas ändern.