Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Adobe-PDF

  1. #1
    Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    95

    Adobe-PDF

    Adobe-PDF bietet die Möglichkeit, Formulare auszufüllen und zu unterschreiben.
    Plötzlich aber werden nur noch Punkte statt Buchstaben eingesetzt und das Pop-up-Fenster meldet:
    LiberationSans-Bold wird nicht erkannt.
    Mir ist nicht bewusst, an der ursprünglichen Einstellung etwas geändert zu haben. Wie kann ich Adobe das Buchstaben-Schreiben wieder beibringen?

  2. #2
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    5.893
    Hallo phaedra

    Kann es sein, dass dir der Font fehlt? Liberation Sans ist bei Windows nicht standardmässig dabei. Sie wird aber (sofern ich mich richtig erinnere) zum Beispiel zusammen mit LibreOffice installiert. Man muss jedoch nicht das komplette LibreOffice-Paket installieren, wenn man nur die Schrift braucht.

    Liberation Sans ist eine freie Schriftart und lässt sich von verschiedenen Sites kostenlos herunterladen, zum Beispiel hier (auf "Download TTF" klicken):
    https://www.fontsquirrel.com/fonts/liberation-sans

    Nach dem Download die Datei entzippen und dann die vier Schriften (für fett, fett+kursiv, kursiv und normal) via Rechtsklick installieren.

    Herzliche Grüsse
    Gaby
    Redaktion PCtipp
    ---------------
    *** PCtipp Heft oder E-Paper abonnieren ***
    *** Auf Facebook: PCtipp, Computerworld *** PCtipp auf Google+ und Twitter ***

  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    95

    Lächeln

    Hallo Gabi
    Vielen Dank für deinen Hinweis und den entsprechenden Link! Ich habe die Schrift installiert - und es funktioniert!
    Ich kann mir nur einfach nicht vorstellen, warum die Schrift plötzlich fehlt (jahrelang war sie offenbar da) - hab ich vielleicht doch einmal zu viel Aufräumwut gehabt?
    Herzliche Grüsse
    Phaedra

  4. #4
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    5.893
    Hallo phaedra

    Jetzt geht es bei dir zwar. Aber: Ist das bei PDFs aus verschiedenen Quellen passiert? Es wäre auch denkbar, dass der Ersteller der PDFs irgendwann aufgehört hat, den Font einzubetten. In diesem Fall wäre einem das vermutlich bis zu dem Zeitpunkt nicht aufgefallen.

    Wie gesagt: Liberation ist eine Open-Source-Schriftfamilie, die unter Linux oft vorinstalliert ist und auch mit der LibreOffice-Installation mitkommt. Wer den Font (oder LibreOffice) unter Windows nie bewusst installiert hat, dem fehlt die Schrift auf jeden Fall.

    Ich kann es hier leider nicht reproduzieren. Es gibt (laut diesem Link) eine Einstellung, die dafür sorgen sollte, dass der Adobe Reader zu lokal verfügbaren Schriften greift, wenn er eine aus dem PDF nicht findet. Der Punkt sollte unter Extras bei Grundeinstellungen oder Voreinstellungen in der Rubrik Seitenanzeige im Abschnitt Rendern zu finden sein.

    Herzliche Grüsse
    Gaby
    Redaktion PCtipp
    ---------------
    *** PCtipp Heft oder E-Paper abonnieren ***
    *** Auf Facebook: PCtipp, Computerworld *** PCtipp auf Google+ und Twitter ***

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •