Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Dies sind Kommentare zum PCtipp Artikel: Serafes Adress-Puff wird noch andauern
    Billag-Nachfolger Serafe wird auch im Sommer falsche Rechnungen verschicken. Die Adresskorrekturen dauern zu lange. » Zum Artikel
  1. #1
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.270

    Frage Serafes Adress-Puff wird noch andauern

    Wobei man sich effektiv fragen muss, ob die Gemeinden Ihre Register selbst nich tim Griff haben, oder was die Ursache für die fehlerhaften Adressdaten ist. Die Aussage, das die Firma zu alte Adressdaten udn Angaben hat ist für mich nicht nachvollziehbar, da dann auch solche von den Gemeinden geliefert wurden. Und ehrlich ich traue vielen Gemeinden zu, dass Ihre Register nicht sauber sind.
    Nur die Firma als Sündenbock hinzustellen ist da ziemlich falsch. Wenn man Schrottdaten erhält, kann nur Schrott rauskommen.
    Da die Inkasso-Firma selbst keine Adressen aktualisieren darf und dies nur durch die Gemeinden erfolgen kann, wird das weiterhin extrem problematisch.
    Es wäre doch mal hilfreich zu verstehen, wie der Datenabgleich von den Gemeinden eigentlich abläuft, bzw. auch wie dieser in Zukunft überhaupt zeitnah sichergestellt werden soll. Wenn diese Prozesse nicht richtig konzipiert sind und automatisiert laufen, dann geht es auch weiterhin schief.

    Für mich Sie die Ursache des Chaos zumindest zu einem sehr erheblichen Teil so aus, das auch die Gemeinden hier unsauber arbeiten.

    Gruss Daniel

  2. #2
    Registriert seit
    01.04.2014
    Beiträge
    4

    eBill nicht möglich

    Serafe verspricht Zahlungsmöglichkeit per eBill. Nach dem Anmelden bei eBill kommt von Serafe eine Bestätigung. Beim Aufrufen von eBill steht unter serafe "Anmeldung beantragt". Am nächsten Tag ist dann serafe wieder verschwunden. Bezahlung mit eBill nicht möglich. Entsprechende Anfragen werden zwar als eingegangen bestätigt. Antwort bekommt man aber nie.

  3. #3
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.270

    Beitrag

    Hmmm, komisch. Ich konnte problemlos darauf umstellen. Bei der Postfinance online entsprechend beantragt und die nächste Rechnung kam darüber.
    Eventuell zuerst einmal die Bank fragen.

    Gruss Daniel

  4. #4
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    630
    Hallo Daniel

    Du arbeitest nicht etwa bei Serafe? Aber Du hast trotzdem Recht - ein Stück weit. Es wird wohl so sein, dass mit den amtlichen Daten eine Quelle angezapft werden sollte, die unzuverlässig ist. Nur, das war Bestandteil der Ausschreibung, die Serafe gegenüber anderen gewinnen wollte. Also hatte sie wohl als Abkürzung den dafür erforderlichen Aufwand heruntergestuft.

    Es wäre vielleicht sinnvoller gewesen, während der Ausschreibung diesen Teil als nicht kalkulierbar zu reklamieren und einen Antrag im Verfahren zu stellen, dies aus den Bewertungskriterien für die Vergabe rauszunehmen. Hätte man sogar nach der Zuschlagsverfügung durch die ausschreibende Behörde während der Frist noch versuchen können. Die Folge wäre dann wahrscheinlich gewesen, dass das neue Verfahren noch nicht in Kraft gekommen wäre.

    Serafe hat momentan noch zwei Möglichkeiten. Den Verlust ans Bein streichen oder in Liquidation gehen. B)

  5. #5
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.270

    Beitrag

    Nö, habe mit der Firma rein gar nichts zu tun. Nur ist die Sachlogik klar. Datensätze der Gemeinden fehlerhaft, Serafe kann/darf selbst nichts ändern, wird aber trotzdem als Verantwortlich hingestellt.
    Die Grunduhrsache dürfte zumindest zum grossen Teil im Kantönligeist und Gemeinde Geist zu suchen sein. Jede Gemeinde wurstelt da mehr oder weniger dilettantisch da wohl rum. Dazu kommt noch, das es verm. Einige Personen gibt die sich nicht ummelden/anmelden.
    Was bei der Ausschreibung genau definiert wurde ist ja nicht wirklich bekannt und somit sind Deine Vermutungen mal Spekulation. Die Firma hat derzeit deutlichen Mehraufwand, aber zumindest zum Teil durch CH-Verwaltungen verursacht. Wie das mit den höheren Kosten ist, müsste im Vertrag definiert sein, den wir nicht kennen. Rechtlich könnten die Verursacher auch zur Kasse gebeten werden.
    Deswegen muss trotzdem jemand den Job machen. Das hat weder mit der Serafes oder mit der eh. Billag zu tun. Die machen nur Inkasso.
    Gruss Daniel

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •