Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Wetzikon/ZH
    Beiträge
    279

    Frage Worddokument hängt sich auf!

    Hoi zäme,

    Ich habe zig Manuskripte, die ich anfangs mit Word 5.0 (unter Win 3.1.) erstellt habe und stetig mit neuer Wordversion bearbeitete. Jetzt wollte ich ein Manuskript von 2012 öffnen, das unter docx abgespeichert war. Aus irgendeinem Grund aber suchte und suchte und suchte Word (bis zum Gehtnichtmehr) und konnte am Ende das Dokument nicht öffnen. Es kam "geschützte Ansicht/abgesicherter Modus", dann gefolgt von Dialogfeld: Programm schliessen etc. Ich googelte und fand heraus, dass ich beim Trust Center unter Geschützte Ansicht alle Häkchen entfernen muss, damit dieser Spuk verschwindet. Leider ist dieser Spuk aber immer noch da. Was soll ich jetzt tun? Ich habe den Pc ausgeschaltet und eingeschaltet und das Windowslogo mit dem "Suchen" (...) wollte sich weder schliessen lassen noch öffnen. Was ist das?
    Ich weiss, was ich für Software habe und importieren tue ich sozusagen nichts. Wo liegt der Knorz? Wie kann das sein?
    Was ich damals mit dem Manuskript gemacht habe, weiss ich nicht; es könnte sein, dass ich es gescannt habe mit OCR, dann es umgetauft habe (von rtf zu docx) oder so. Aber 7 Jahre sind lange her und was weiss man, was man damals getan hat bei all diesen Dokumenten.
    Ich wüsste gerne, wie ich das Dokument öffnen kann. Ich habe sicherheitshalber das Dokument als docx und als pdf versandt. Weiss jemand, wie ich zu dieser "geschützte Ansicht" komme?
    Ach so ja, noch das: ich habe Office 2013 und Windows 10, 64bit. Und die Datei ist 1,3 MB gross. Diese habe ich als BOD-Datei (Buch online verkaufen) aufbereitet. Könnte also sein, dass ich dafür ein bestimmtes Format gewählt habe, das mir heute suggeriert, es handle sich um ein docx-Dokument.
    Danke.
    Speedy
    Geändert von speedy2008 (09.05.2019 um 17:41 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    1

    Worddokument hängt sich auf

    Hallo Speedy
    versuche doch mal dies: Trust Center / Zugriffschutzeinstellungen.
    hier hat es viele möglichkeiten dein Problem zu beheben.

    OHNE GARANTIE
    Gruss CARABELLA

  3. #3
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    Wetzikon/ZH
    Beiträge
    279

    Unglücklich

    Hallo Carabella,
    Danke. Habe was gemacht - siehe Screenshot -, aber Word werkelt und werkelt und werkelt. Habe sogar den Pc wieder neu gestartet, ohne Änderung. Als ich dann das Dokument irgendwie anders rauszauberte, wurde ich gefragt, ob er die reparierten Stellen zeigen soll bzw. ob ich eine Dok.wiederherstellung möchte oder öffnen, mit dem Risiko, dass Teile verloren gehen. Ich probierte es und prompt wurde mir das Dokument total verstümmelt angezeigt. Seither komme ich nicht mehr rein.
    Hmm, was nun?
    Gruss
    speedy
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    6.136
    Hallo Speedy

    Hast du noch irgendwo ein Backup der Datei? Vielleicht ist diese inzwischen irgendwie «zerschossen».

    Ich hatte mit alten Word-Files schon Erfolg, wenn ich diese einmal im LibreOffice Writer geöffnet und dort neu gespeichert habe; eventuell erst als .odt (OpenDocument Text), danach wieder als .docx.

    Falls die Datei umbenannt wurde und die Endung nicht dem tatsächlichen Dateiinhalt entspricht, gibts Möglichkeiten herauszufinden, um welchen Dateityp es sich handelt. Sofern es keine geheimen/persönlichen Daten sind, kannst du es hier versuchen:
    http://mark0.net/onlinetrid.html
    Oder hier:
    http://checkfiletype.com/

    Der erste Entwickler hat auch ein lokal benutzbares Tool, das Files erkennen soll. Man müsste von hier (http://mark0.net/soft-tridnet-e.html) unter «Download» diese zwei Dateien herunterladen:
    TrIDNet v1.95, 32KB ZIP
    TrID XML defs, 1318KB 7z

    Und beide in einen gemeinsamen Ordner entpacken. Für die defs-Datei (jene mit den Filedefinitionen) brauchst du zum Entpacken 7zip (von https://www.7-zip.org/).
    Danach das Programm TriDNet starten, im unteren Teil via Browse den entpackten defs-Ordner angeben, danach oben via Browse die betroffene Datei auswählen. Nun sollte es diese prüfen und dir angeben können, was es für eine Datei ist.

    Herzliche Grüsse
    Gaby
    Geändert von Gaby Salvisberg (05.06.2019 um 14:29 Uhr)
    Redaktion PCtipp
    ---------------
    *** PCtipp Heft oder E-Paper abonnieren ***
    *** Auf Facebook: PCtipp, Computerworld *** PCtipp auf Google+ und Twitter ***

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •