Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    272

    Festplatte durch Videobearbeitung defekt ?

    Hallo,
    ich habe einen i5 PC mit Windows 10 den ich nur für die Videobearbeitung verwende. Verwende Magix Video Deluxe Premium, mit allen Updates. PC läuft schnell, soweit alles OK.
    Aber jetzt bin ich mit einem Festplatten-Defekt konfrontiert, die HDD wird nicht mehr im Explorer und auch nicht im Bios angezeigt. Keinerlei Zugriff mehr möglich. Der PC ist etwa 1.5 Jahre alt, also noch kein Greis.
    Ich habe in der letzten Zeit sehr viel mit Videobearbeitung verbracht, was dem PC ja offenbar sehr viel abverlangt.
    Ich habe nun im PC eine neue HDD einbauen lassen, damit ich weiter arbeiten kann.

    Meine Frage:
    kann es sein, dass die Festplatte durch die Videobearbeitung dermassen stark belastet wird, dass sie schon nach etwas mehr als einem Jahr kaputt geht ?
    Kann man den Zustand der Festplatte ab und zu irgendwie prüfen, gibt es dafür ein Tool ?

    Vielen Dank für Eure Hilfe,
    Gruss, lutli

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    3.234
    Ich würde versuchen in Paragon (mit rechte Maustaste) ein Laufwerksbuchstaben zuweisen.
    Dann sollte Windows es finden.
    https://www.paragon-software.com/de/free/pm-express/#

    Wichtig ist in Explorer zu haben, wenn nicht funktioniert ist Controller kaputt und kann nur ein Profi ersetzen
    Paragon kann auch prüfen oder CrystalDiskInfo-Tool
    Was für ein Festplatte, Marke, Typ?

    Gruss, Charlito

  3. #3
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    6.049
    Hallo lutli

    Siehe hierzu auch diesen Thread: https://www.pctipp.ch/forum/showthre...scheinlichkeit

    Korrelation muss nicht zwingend eine Kausalität bedeuten. Geräte können einfach so kaputtgehen. Aber ein kleines bisschen könnte die Nutzung für Videobearbeitung schon damit zu tun haben.

    Angenommen, eine Festplatte hätte bereits einen kleinen Schaden oder Herstellungsfehler. Da wird die Wahrscheinlichkeit höher, dass auch tatsächlich Symptome auftreten oder der Schaden sich verschlimmert, wenn die Platte stärker beansprucht wird.

    Ich würde die Disks hie und da mit CrystalDiskInfo anschauen. Dieses liest den S.M.A.R.T-Zustand der Disk aus, was schon recht gute Hinweise liefert, wie es einer Platte geht (auch SSDs unterstützen das): https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/

    Herzliche Grüsse
    Gaby
    Redaktion PCtipp
    ---------------
    *** PCtipp Heft oder E-Paper abonnieren ***
    *** Auf Facebook: PCtipp, Computerworld *** PCtipp auf Google+ und Twitter ***

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •