Das mit den Top-Level-Domains wurde glaub wirklich unterschätzt. Wenn ich Phishing nun einfach von bekannteFirma.com über bekannteFirma.swiss auf bekannteFirma.co ausweiten kann, wird es so richtig unübersichtlich. Hätte man also beim Schema .co.ch bleiben sollen, so wie es als .co.uk noch immer verwendet wird.

Ist also beinahe so wie wenn man auf beiden Seiten einer Autobahn in alle Richtungen fahren dürfte. Auf den ersten Blick der Duft nach viel Freiheit, auf den zweiten das grosse Chaos.