Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Region Fürstenland (SG)
    Beiträge
    728

    Wiederherstellung Der PC/das Gerät muss repariert werden Fehlercode 0xc000000e

    Ich möchte meine langsame Festplatte durch eine SSD ersetzen. Mit «CloneZilla» habe ich ein Image erstellt und auf einem externen Datenträger gespeichert. Dann die Festplatte ausgebaut, die SSD eingebaut und mit «CloneZilla» das Image wiederhergestellt. Beides war erfolgreich.

    Wenn ich nun den PC starte, erscheint die folgende Fehlermeldung:
    Wiederherstellung
    Der PC/das Gerät muss repariert werden.
    Ein erforderliches Gerät ist nicht verbunden oder es kann nicht darauf zugegriffen werden.
    Fehlercode 0xc000000e
    Nach den Informationen die ich im Internet gefunden habe, sollte mit einem Windows 10 Boot-Medium eine Datenträger-Reparatur versucht werden. Das Problem: ich kann weder mit einem USB-Stick noch mit einer DVD booten. Die oben genannte Fehlermeldung erscheint in jedem Fall. Nun bin ich ratlos!

    Vielen Dank für Tipps!

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.154
    Zitat Zitat von crimle Beitrag anzeigen
    Ich möchte meine langsame Festplatte durch eine SSD ersetzen. Mit «CloneZilla» habe ich ein Image erstellt und auf einem externen Datenträger gespeichert. Dann die Festplatte ausgebaut, die SSD eingebaut und mit «CloneZilla» das Image wiederhergestellt. Beides war erfolgreich.
    ...
    Fragen:
    Ich nehme an, es geht um den Bootdrive c:.
    - Du hast die SSD eingebaut und dann das Image vom externen Datenträger wiederhergestellt? Wie? Du konntest ja nicht booten.
    - Du hast ein 'normales' Image erstellt, oder hast du die alte Festplatte auf die SSD geklont (müsste man eigentlich machen, wenn die neue Platte bootfähig sein soll)?

  3. #3
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Region Fürstenland (SG)
    Beiträge
    728
    Ich bin so vorgegangen:

    - Booten mit CloneZilla (USB-Stick)
    - Image der alten Festplatte erstellen auf eine externe, über USB angeschlossene Festplatte
    - Alte Festplatte raus, SSD rein
    - Booten mit CloneZilla (USB-Stick)
    - Image der alten Festplatte wiederherstellen von der externen, über USB angeschlossenen Festplatte
    - Alles ohne Fehlermeldungen
    - CloneZilla beenden und PC herunterfahren
    - USB-Stick entfernen
    - PC neu starten
    - Blauer Bildschirm mit Fehlermeldung «Der PC/das Gerät muss repariert werden...» erscheint
    - PC herunterfahren
    - Windows 10 Boot-USB-Stick einstecken
    - PC starten und wiederholt [F12] drücken
    - Bei der Auswahl «USB Kingston Datatraveler» auswählen
    - Blauer Bildschirm mit Fehlermeldung «Der PC/das Gerät muss repariert werden...» erscheint
    - PC herunterfahren
    - Windows 10 Boot-DVD einschieben
    - PC starten und wiederholt [F12] drücken
    - Bei der Auswahl «DVD» auswählen
    - Blauer Bildschirm mit Fehlermeldung «Der PC/das Gerät muss repariert werden...» erscheint

    Ich habe jetzt die SSD wieder ausgebaut und über einen USB-SATA-Adapter an einen anderen PC angeschlossen. Es sieht so aus, als ob alle Ordner und Dateien auf der SSD vorhanden sind. Ordner «Benutzer», «PerfLogs», «Programme», «Programme (x86)», «Windows», alles da. Es müsste also mit einer Startreparatur machbar sein. Aber das Miststück bootet mit keiner einzigen Variante. Mir gehen die Ideen aus...
    Geändert von crimle (13.11.2019 um 19:58 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.154
    Zitat Zitat von crimle Beitrag anzeigen
    Ich bin so vorgegangen:
    ...
    Danke, sehr gute Beschreibung. Bootet der PC eigentlich wieder, wenn die alte HD drin ist?
    Ausserdem glaube ich zu wissen, dass ein Festplattenersatz mit einem Image drauf nicht funktionieren wird. Sie muss geklont werden. Vor einiger Zeit habe ich eine 128GB SSD mit USB Adapter auf eine 512GB geklont (mit AOMEI Backupper) und diese eingebaut. Der PC hat sofort ohne Zicken gebootet.
    Wir haben hier Spezialisten, die sicher noch Ideen haben.

  5. #5
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Region Fürstenland (SG)
    Beiträge
    728
    Zitat Zitat von slup Beitrag anzeigen
    Bootet der PC eigentlich wieder, wenn die alte HD drin ist?
    Ja.

    Zitat Zitat von slup Beitrag anzeigen
    Ausserdem glaube ich zu wissen, dass ein Festplattenersatz mit einem Image drauf nicht funktionieren wird. Sie muss geklont werden.
    Hm, ich dachte der Umweg über ein Image sei so ziemlich das gleiche wie das direkte Klonen. Ich versuche jetzt noch «EaseUS todo Backup». Damit könne man auch klonen.
    Geändert von crimle (13.11.2019 um 20:55 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.154
    Zitat Zitat von crimle Beitrag anzeigen
    ... klonen.
    Falls deine SSD kleiner als die HD ist, würde ich auch noch sowas durchlesen. Nicht jede SW kann eine grössere HD auf eine kleinere SSD klonen.

  7. #7
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Region Fürstenland (SG)
    Beiträge
    728
    Die SSD hat mehr Speicherplatz (256 GB) als die eingebaute Festplatte (ca. 200 GB).

    Ich habe jetzt mit «EaseUS todo Backup» die Funktion «Laufwerk/Volumen klonen» ausgeführt. Der Vorgang endet erfolgreich. Aber im Übrigen bin ich gleich weit wie zuvor: Fehlermeldung (blauer Bildschirm):
    Wiederherstellung
    Der PC/das Gerät muss repariert werden.
    Ein erforderliches Gerät ist nicht verbunden oder es kann nicht darauf zugegriffen werden.
    Fehlercode 0xc000000e
    Das Seltsamste ist, dass ich nicht mit einem externen Speichermedium booten kann. Der blaue Bildschirm mit der Fehlermeldung erscheint sofort (keine Sekunde!) nach dem Einschalten. Man hat keine Zeit, [F12] zu drücken.

    Im BIOS habe ich die Bootreihenfolge umgestellt, sodass «USB» an erster Position steht. Wenn ich jetzt boote, erscheint
    Checking media [Fail]
    Checking media [Fail]
    Checking media
    und dann ist der blaue Bildschirm mit der Fehlermeldung wieder da.

    Wenn ich die alte Festplatte wieder einbaue, funktioniert alles. Der PC bootet normal ab Festplatte. Und wenn ein bootfähiger USB-Stick eingestöpselt ist, booter er auch ab diesem externen Medium.

    Ich habe bald den Verdacht, diese (brandneue) SSD ist defekt. Wie ist Eure Einschätzung?

  8. #8
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Region Fürstenland (SG)
    Beiträge
    728
    Nun habe ich mir ein Notebook besorgt und die SSD testhalber dort eingebaut. Auch das Notebook bootet nicht! Und auch das Notebook kann nicht mehr mit einem externen Speichermedium gebootet werden. Der Bildschirm bleibt dunkel und der Cursor blinkt oben links.

    Jetzt werde ich eine neue SSD kaufen. Dann berichte ich hier wieder.

  9. #9
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Region Fürstenland (SG)
    Beiträge
    728
    • SSD auf Garantie gegen eine neue umgetauscht.
    • SSD über einen SATA-USB-Adapter angeschlossen.
    • Mit «EaseUS todo Backup» die Funktion «Laufwerk/Volumen klonen» ausgeführt.
    • Festplatte ausgebaut.
    • SSD eingebaut.
    • PC bootet perfekt! Alles ok!

    Fazit: Eine fabrikneue SSD kann defekt sein. Neckisch: Das Klonen war zwar möglich, aber mit der defekten SSD konnte nicht gebootet werden. Da muss man auch zuerst mal drauf kommen, dass man es mit einer anderen SSD versuchen sollte.

    Danke fürs Mitfühlen und für die Tipps
    Christof

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •