Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    22.02.2020
    Beiträge
    11

    Kann es funktionieren, ein unter Windows 10 erstelltes Komplettbackup zurückzuspielen

    ... auch wenn Windows 10 gar nicht mehr startet?

    Bisher habe ich immer extra Programme von einer Boot-CD benutzt.
    Ich meine, wenn Windows gar nicht mehr startet, dann kann ich das Backup unter Windows 10 ja auch gar nicht mehr zurückspielen.

    Kann mich jemand aufklären?

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    3.363
    Du muss von DVD / USB-Stick in den abgesicherten Modus starten und unten links auf Computerreparatur klicken und dein Systemabbindung zurückzuspielen

    Wenn Windows nicht starten dann hilft nur die Holzhammermethode:
    Windows 10 ca. 3x hintereinander starten und den Powerbutton am PC länger drücken, bis der PC ausschalten.
    Danach startet Windows 10 mit dem Hinweis "Bitte warten" in den Reparaturmodus.

    …und die beste Reparatur Medium ist ein USB-Stick mit aktuelle Windows von Microsoft Webseite

    Gruss, Charlito

  3. #3
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    zwischen Säntis + Bodensee
    Beiträge
    7.904
    Ich empfehle, dafür ein externes Tool zu verwenden. Z.B. Aomei Backupper Standard (Freeware).
    Installieren, Rescue-Boot USB-Stick erstellen, damit PC booten, Festplatten- Abbild erstellen. Am besten regelmässig, alle 1-2 Monate.

    Im Falle eines Falles notwendiger Restore: Ebenfalls mit Rescue-Boot USB-Stick booten und letztes erstelltes Image restoren

  4. #4
    Registriert seit
    22.02.2020
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von POGO 1104 Beitrag anzeigen
    Ich empfehle, dafür ein externes Tool zu verwenden. Z.B. Aomei Backupper Standard (Freeware).
    Installieren, Rescue-Boot USB-Stick erstellen, damit PC booten, Festplatten- Abbild erstellen. Am besten regelmässig, alle 1-2 Monate.

    Im Falle eines Falles notwendiger Restore: Ebenfalls mit Rescue-Boot USB-Stick booten und letztes erstelltes Image restoren
    Ich hatte nicht um Tipps gebeten, wie das ansonsten gemacht werden kann, sondern nur die Frage gestellt, ob das auch ohne ein solches externes Boot-Programm gehn kann.

    Ich z.B. nehme dafür und auch für das Backup der kompletten Festplatte zum externen Datenträger für die Sicherungsdateien eine Boot-CD z.B. von Paragon. Hat sich bewährt. Paragon Backup & Recovery 16 Free Edition 10.2.1.1326 ...

    Die Methode mit dem USB-Stick ist dann gut, wenn der Rechner z.B. gar kein CD-/DVD-Laufwerk mehr hat und man kein externes Laufwerk anschließen möchte, z.B. weil man gar keins hat.

  5. #5
    Registriert seit
    11.10.2016
    Beiträge
    179

    Backup

    Meines Wissens macht man einen Systemreparaturdatenträger und mit WINDOWS-Mitteln das von dir erwähnte Image. Dann sollte ein Zurückspeichern möglich sein, also ganz ohne externes Programm
    Versucht habe ich das noch nicht, war glücklicherweise nie nötig.

  6. #6
    Registriert seit
    22.02.2020
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von hirsch1 Beitrag anzeigen
    Meines Wissens macht man einen Systemreparaturdatenträger und mit WINDOWS-Mitteln das von dir erwähnte Image. Dann sollte ein Zurückspeichern möglich sein, also ganz ohne externes Programm
    Versucht habe ich das noch nicht, war glücklicherweise nie nötig.
    Das ist das Problem. Wenn man es draufankommen lässt, also wenn das System gecrasht hat, ist es zu spät, eine Sicherung zu machen.
    Man muss sie ja machenn, wenn alles funktioniert.
    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •