Angespielt: Final Fantasy XV für den PC

Im März erscheint die Windows Edition von «Final Fantasy XV». Wir haben es uns bereits jetzt angesehen. Lesen Sie unseren Check und holen Sie sich die Demo.

von GAMES.CH , Franziska Behner 27.02.2018

Da «Final Fantasy XV» im Jahr 2016 nur für die PlayStation 4 und Xbox One erschienen ist, konnten vor allem PC-Liebhaber bisher nicht in die Welt von Eos eintauchen und gemeinsam mit Lucis Sohn und seinen Begleitern spannende Abenteuer erleben. Square Enix bietet ab dem 6. März 2018 nun auch den Computerspielern die Möglichkeit, das königliche Schwert zu schwingen.

Auf dem Cruiser können die Spieler über das Meer düsen und ganz neue Fischarten suchen Auf dem Cruiser können die Spieler über das Meer düsen und ganz neue Fischarten suchen Zoom© games.ch

In einer fernen Welt begibt sich Prinz Noctis auf die Reise seines Lebens, um zu seiner Kindheitsfreundin Lunafreya zu gelangen und sie zu heiraten. Durch eine Kette von Ereignissen bricht ein grosser Krieg in Insomnia aus, der viele Opfer fordert. Neben imperialen Soldaten stellen sich auch allerlei Kreaturen in den Weg des angehenden Königs und seiner Leibgarde, bestehend aus dem Beschützer Gladiolus, seinem engen Berater Ignis und dem Kindheitsfreund Prompto. Gemeinsam versuchen sie, allen Gefahren der Welt zu trotzen, um Noctis zu seiner Hochzeit zu bringen und so den Frieden der Welt wiederherzustellen.

Interview mit dem Dev-Team der Windows Edition von Final Fantasy XV:

Viele Extras und neue Gebiete 

Tausende Spieler haben die Abenteuer der vier Jungs bereits auf der heimischen Konsole verfolgt. Nun kommen auch die PC-Gamer in den Genuss des modernen Final-Fantasy-Spiels. Die Story hat sich dabei nicht verändert, allerdings hat Square Enix die Windows Edition mit einigen Zusatzinhalten und Extras ausgestattet. Die Royal Edition von «Final Fantasy XV» verfügt über alle bisher veröffentlichten DLCs und Updates. Neben dem Hauptspiel können also auch die separaten Geschichten rund um Ignis, Promto und Gladio entdeckt werden. Ausserdem steht die Multiplayer-Erweiterung «Comrades» zur Verfügung.

Nächste Seite: Die Insomnia-Ruinen, Fazit und Demo

Tags: PC, Fun, Games
Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.