NASA veröffentlicht 3D-Modell einer massiven Supernova

Seit 30 Jahren filmt die NASA den explodierenden Stern SN 1987A. Nebst eines Zeitraffers haben die Weltraumforscher von der Supernova nun auch ein 3D-Modell erstellt.

von Simon Gröflin 03.03.2017

Vor rund 30 Jahren hat die NASA zum ersten Mal eine massive Supernova mit dem Hubble-Weltraumteleskop gesichtet. Seither haben die Weltraumforscher wiederholt zum explodierenden Stern SN 1987A hinaufgeschaut. Die neuen Veröffentlichungen vermitteln zum ersten Mal eine Vorstellung von der ganzen Tiefendimension aus verschiedenen Blickwinkeln.

Dieses Bild vom Hubble-Teleskop zeigt die Supernova 1987A innerhalb der grossen Magellan-Wolke, eine benachbarte Galaxie unserer Milchstrasse Dieses Bild vom Hubble-Teleskop zeigt die Supernova 1987A innerhalb der grossen Magellan-Wolke, eine benachbarte Galaxie unserer Milchstrasse Zoom© nasa.gov

Nebst der gewaltigen, hochauflösenden Aufnahme, die man über diesen Link aufrufen kann, hat die NASA nun ein rotierendes 3D-Modell ins Online-Archiv gestellt. Die Animation gibt Aufschluss über den gegenwärtigen Status des Gestirns und die Ausbreitung der leuchtenden Materie.

Die Online-Version im Grossformat von der NASA gibt es hier. Quelle: nasa.gov

Die Supernova 1987A ist laut der NASA einer der hellsten Sterne seit 400 Jahren. Einige Monate nach der Entdeckung flammte er mit der Leuchtkraft von 100 Millionen Erd-Sonnen auf. Seit der Sichtung hat das sterbende Gestirn mit seiner spektakulären Licht-Show die Forscher auf Trab gehalten, da man sich dessen Faszination nicht mehr entziehen konnte. Dabei handelt es sich um eine der nahsten Supernova-Explosionen seit Hunderten von Jahren.

Zeitraffer-Video seit der Entdeckung vor 30 Jahren:


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.