Nintendos Switch-Cartridges schmecken furchtbar

Wer an einer Switch-Cartridge leckt, wird einen ziemlich bitteren Geschmack verspüren. Doch das hat einen einfachen Grund.

von GAMES.CH, Michael Sosinka 02.03.2017

Nachdem die ersten Leute angefangen haben, an den Switch-Cartridges zu lecken, kam die Frage auf, warum sie eigentlich so bitter schmecken. Das ist laut Nintendo Absicht, um das Risiko zu verringern, dass kleine Kinder die Game-Cartridge verschlucken oder an ihr kauen. Durch den Bitterstoff Denatoniumbenzoat wird gleich signalisiert, dass man die Cartridge nicht in den Mund gehört. Giftig ist Denatoniumbenzoat nicht.

«Denatonium wird dazu benutzt, versehentliches Schlucken von gesundheitsschädlichen Flüssigkeiten durch Kleinkinder zu unterbinden. So findet Denatonium in Lösungsmitteln, Reinigungsmitteln, Shampoos, Seifen, sowie in Nagellack gegen das Fingernägelkauen Verwendung», liest man etwa auf Wikipedia. Die Nintendo Switch wird am 3. März 2017 erscheinen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.