Firmenlink

ESET

 

Das interessierte die Schweizer im iTunes Store

Apple zeigt in einer Liste die Chartstürmer in den Kategorien Musik, Apps, Spiele, Filme, Podcasts und Bücher im vergangenen Jahr.

von Simon Gröflin 17.12.2013

Apple hat heute die «Best of iTunes» publiziert:

Beste Gratis-Apps 2013

Unter den Gratis-Apps haben sich «Google Maps» auf dem iPhone und «Skype für das iPad» durchgesetzt. 

Bestverkaufte Apps 2013

Bei den Spielen ist «Pou» das bestverkaufte iPhone-Spiel 2013, «Minecraft Pocket Edition» das bestverkaufte iPad-Spiel 2013.

Die umsatzstärkste App war «Clash of Clans» für iPhone und iPad.

Auserwählte Apps 2013

Zu den von Apple (vom «Editorial Team») auserwählten Apps des Jahres zählen «Lern Englisch mit Duolingo» als iPhone-App des Jahres und «Traktor DJ» als Pad-App des Jahres. Das Team nennt weiter «Ridiculous Fishing» als bestes Phone-Spiel und «Badland» als bestes Pad-Spiel des Jahres.

Bestes Album und bester Song 2013

Was Musik anbelangt, waren Daft Punk's «Random Access Memories» das bestverkaufte Album auf iTunes und Avicii's «Wake me up» der meistverkaufte Song. Erwähnt unter den Besten wird auch die Schweizerin Steff La Cheffe: Ihr Song «Ha Ke Ahnig» ist der iTunes-Song des Jahres.

Link:

Sämtliche Charts sind über folgenden Link (via iTunes) aufrufbar: 

https://itunes.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewFeature?cc=ch&id=763140884&mt=1


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.