Die SBB planen eine Navigations-App

Wo ist nur mein Anschlusszug? Die SBB arbeiten an einer App, die Pendlern und Gelegenheitspendlern immer den richtigen Weg weisen soll.

von Simon Gröflin 20.01.2014
Die SBB arbeiten angeblich an einer App, um Kunden die Orientierung an Bahnhöfen zu erleichtern Die SBB arbeiten angeblich an einer App, um Kunden die Orientierung an Bahnhöfen zu erleichtern Zoom Der Tages-Anzeiger hat anhand einer Ausschreibung auf der Beschaffungsplattform Simap herausgefunden, dass die SBB eine Smartphone-App entwickeln lassen, die Pendlern das Finden der Anschlusszüge erleichtern soll. Das Programm soll dabei wie eine Strassennavigations-App konzipiert sein, die SBB-Kunden die Bahnhofspläne mit Routenvorschlägen anzeigt. In einer späteren Phase soll die App interaktiv werden und Informationen wie defekte Rolltreppen und Baustellen anzeigen. In Planung sei sogar eine interaktive Funktion, die freie Plätze vom nächsten Zug einblendet.

Den Weg zum Zug (und zum Laden)

Viele SBB-Kunden fühlen sich hie und an grösseren Bahnhöfen verirrt und finden nicht auf Anhieb den nächsten Anschlusszug, so die Idee dahinter. Nebst dem Kundenservice verfolgen die SBB ein weiteres Ziel: Das System soll den SBB dazu verhelfen, die Werbeeinnahmen und die Umsatzmieten der Bahnhofgeschäfte zu erhöhen, so ein Mediensprecher der SBB gegenüber dem Tagi. So könnten Bahnhofkunden interaktive Werbungen auf dem Smartphone eingeblendet werden, beispielsweise von lokalen Geschäftsaktionen.

Hohe Kundenfrequenzen

Etwa 300'000 bis 500'000 Passagiere frequentieren den Hauptbahnhof Zürich täglich. Ob angesichts dieses Getümmels Passagiere wirklich öfters aufs Handy schauen, um den Anschlusszug zu finden, bleibt fraglich. Ein Software-Entwickler der deutschen Firma Hacon, die sich um den SBB-Auftrag beworben hat, meinte gegenüber dem Tagi, deutsche Transportunternehmen hätten die Erfahrung gemacht, dass Kunden solche Apps bis jetzt eher selten nutzen, weil sie ständig aufs Telefon schauen müssten, um den Weg von A nach B zu finden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.