Firmenlink

ESET

 

Google baut Android Messages weiter aus

Der Google Assistant kommt in Android Messages. Bisher kann der Dienst jedoch nur Vorschläge zu wenigen Themen anzeigen. Allerdings könnte bald mehr kommen.

von Alexandra Lindner 24.08.2018
Die Assistentenfunktion ist noch etwas beschränkt Die Assistentenfunktion ist noch etwas beschränkt Zoom Anfang vergangenen Jahres hatte Google seinen mobilen Messenger in Android Messages umbenannt, das Tool mit zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet und auf einigen Android-Geräten als Standard-Nachrichten-App etabliert. Nun soll der Google Assistant in den Dienst integriert werden, um den Nutzern mit Ratschlägen und Informationen zur Seite zu stehen. 

Der Funktionsumfang sei derzeit allerdings noch recht beschränkt, wie das Portal XDA Developers schreibt. Der Assistant könne an der passenden Stelle in einem Chat lediglich Informationen zum Wetter oder einem Restaurant anzeigen. Auch eine Konversation mit dem smarten Assistenten ist gegenwärtig (noch) nicht möglich.

Google Assistant in Allo

Dass das Assistenzsystem durchaus eine gute Figur in Messenger-Diensten macht, hat Google bereits mit seinem Chat-Service Allo bewiesen. Allerdings konnte sich die Lösung am umkämpften Messenger-Markt nicht gegen die Platzhirsche WhatsApp und den Facebook Messenger durchsetzen. Deshalb wurde die Entwicklung mittlerweile auch zugunsten des universelleren Android Messages mit RCS-Technologie eingestellt.

In Allo fungiert der Assistant als umfangreicher Chatbot, der über die Google-Suche zusätzliche Informationen zu Veranstaltungen, Terminen und mehr liefert. Mittels KI ist der Google Assistant hier sogar in der Lage, kontextbezogene Anfragen zu bewältigen.

Warum also der Google Assistant im neuen Messenger-Dienst nur über einen sehr begrenzten Funktionsumfang verfügt, ist nicht ganz klar. Vermutlich werden die Entwickler an dieser Thematik noch arbeiten und dem Assistenten in Android Messages bald schon neue Fähigkeiten verleihen. Zumal der Assistant derzeit nur auf Englisch in der App funktioniert.

Tags: Android

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.