Launch Center Pro befreit

Diese geniale iOS-App befreit vom Wunsch nach einem Jailbreak – und krümmt dabei keine einzige Richtlinie von Apple.

von Klaus Zellweger 04.07.2014

Der Wunsch nach einem Jailbreak wird oft damit begründet, dass «iOS ein geschlossenes System ist, das dem Benutzer keine Freiheiten lässt». Doch wenn es eine App gibt, die solch sinnfreie Behauptungen entkräftet, dann ist es «Launch Center Pro». Sie macht das Leben jedes iOS-Anwenders einfacher, indem sie komplexe Abläufe auf ein Tippen reduziert.

Jede Aktion wird auf eines der 15 Felder gelegt, wobei sich diese Felder auch gruppieren lassen, also quasi in Ordner stecken. Die Telefonnummer der besseren Hälfte könnte zum Beispiel auf ein solches Feld gelegt werden, Bild inklusive. Ein Tippen reicht, um die Telefon-App zu öffnen und die Nummer zu wählen.

Damit ist das Prinzip erklärt. Erstaunlich ist hingegen, wie tief die App ins System eindringen kann. Im Editier-Modus wird eine freie Fläche angewählt und anschliessend der «Action Composer» aufgerufen. Hier findet man Kommandos, um automatisch E-Mails zu generieren, die Helligkeit des Displays auf einen bestimmten Wert zu setzen oder um eine ganze Gruppe von Leuten mit einer SMS zu beglücken.

Dank der Unterstützung des Dienstes ifttt.com explodieren die Möglichkeiten förmlich Dank der Unterstützung des Dienstes ifttt.com explodieren die Möglichkeiten förmlich Zoom

Doch die mitgelieferten Beispiele kratzen nur an der Oberfläche der Möglichkeiten. So können zum Beispiel Aktionen ausgelöst werden, wenn man sich einem bestimmten Ort nähert. Über den Internet-Dienst IFTTT lassen sich ebenfalls Abläufe in Gang setzen – so könnte ein Feld zum Beispiel die Hue-Lampen zuhause löschen, weil sich diese ebenfalls über IFTTT ansprechen lassen. Dadurch explodieren die Möglichkeiten förmlich. Diese Bildstrecke vermittelt einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit:

Die mitgelieferten Beispiele sind gelungen und zeigen, was möglich ist. Auch eigene Makros sind schnell erstellt. Wer jedoch alle Möglichkeiten ausnutzen möchte, sollte bereit sein, dazuzulernen. Denn um wirklich gewiefte Abläufe zu erstellen, ist die Kenntnis über die Variablen und die Syntax unabdingbar.

Wie spricht man die Kamera an? Wie werden Benutzereingaben verarbeitet, bevor die Aktion ausgelöst wird? All diesen Fragen muss auf der englischsprachigen Website des Herstellers nachgegangen werden, denn nur dort sind die Möglichkeiten erklärt. Das tut der Qualität der App jedoch keinen Abbruch.

Fazit: Auch ohne Kenntnisse über die Makroprogrammierung ist Launch Center Pro ein Gewinn für jedes iOS-Gerät. Doch nur wer bereit ist, sich in die Materie hineinzuknien, schöpft das ganze Potenzial aus.

Launch Center Pro ist für das iPhone und den iPod touch erhältlich, die iPad-Version wird separat vertrieben. Beide Apps kosten je 5 Franken.

  • Launch Center Pro

    Positiv:
    Enorme Möglichkeiten, übersichtliches Design, Anbindung an IFTTT
    Negativ:
    Unzureichende Dokumentation innerhalb der App
    Details:
    Ab iOS 7, iPhone und iPad sind separate Apps
    Strassenpreis:
    Je 5 Franken
    Info:
    itunes.apple.com/ch/artist/contrast/id286751431
    PCtipp-Bewertung:
    4.5 Sterne

    Leserwertung

    88.9%
    0%
    11.1%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.