Skype: Bildschirmfreigabe kommt für alle iOS- und Androidgeräte

Skype führt die Möglichkeit, den Bildschirm für einen anderen Nutzer zugänglich zu machen, für alle Android- und iOS-Geräte ein.

von Sonja Kroll 07.06.2019

Wenige Wochen nach Einführung der Funktion für Betatester startet Skype die Bildschirmfreigabe für alle Android- und iOS-Geräte offiziell. Das Feature richtet sich an private und geschäftliche Nutzer. Man kann darüber beispielsweise mit Kollegen Bilder und Dokumente teilen oder einem privaten Bekannten dabei helfen, eine bestimmte Einstellung an seinem Telefon vorzunehmen.

Die Funktion zur Bildschirmfreigabe befindet sich im neu gestalteten Menü, das während der Nutzung in der unteren rechten Ecke des Bildschirms erscheint. Dass die Bildschirmfreigabe aktiv ist, wird durch ein Banner am oberen Bildschirmrand angezeigt. Die Nutzer wissen somit, dass aktuell eine Kopie ihres Bildschirms für die andere Person im Anruf sichtbar ist.

Die Bildschirmfreigabe bei Skype in Aktion Die Bildschirmfreigabe bei Skype in Aktion Zoom© skype.com

Die Funktion ist bereits für Android- und iOS-Geräte mit iOS 12 und höher verfügbar, so das Unternehmen in seiner Ankündigung. Vergangenen Herbst war Skype zurückgerudert und hatte sein Snapchat-ähnliches Feature «Highlights» wieder vom Netz genommen.

Tags: Skype, Android, iOS

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.