Telegram: Update verbessert Privatsphäre sowie die Emoji-Suche

Mit der Version 5.5 werden die Privatsphäre-Einstellungen und die Sticker-Suche ausgebaut. Ausserdem gibt es ein neues Suchwerkzeug für die Einstellungen.

von Claudia Maag 25.03.2019

Das aktuelle Telegram-Update (Android, iOS) auf die Version 5.5 bringt wieder einige Neuerungen mit sich. Darunter sind bessere Anrufqualität, ein Ausbau der Privatsphäre-Einstellungen, ein Emoji-, GIF- und Sticker-Bereich mit neuer Suche, einer neuen Suche in Einstellungen sowie TalkBack-Unterstützung.

Mehr Privatsphäre

Alles rückgängig machen (unsend)

Verschickte sowie erhaltene Nachrichten löschen – nicht nur bei sich selbst Verschickte sowie erhaltene Nachrichten löschen – nicht nur bei sich selbst Zoom Neu kann man jederzeit Nachrichten auf beiden Seiten von privaten Chats löschen. Vor zwei Jahren führte Telegram die Funktion «Unsend» ein. Diese funktionierte nur für selbst verschickte Nachrichten und war auf 48 Stunden limitiert. Jetzt kann man auch Nachrichten, die man erhalten hat, «abbestellen» und es gibt kein Zeitlimit mehr. Ausserdem kann man jeden privaten Chat in zwei einfachen Schritten vollständig von seinem Smartphone sowie von jenem der anderen Person löschen.

Anonymes Weiterleiten

Neu ist es möglich einzuschränken, wer Ihre Nachrichten weiterleiten darf. Wenn diese Einstellung aktiviert ist, führen die weitergeleiteten Nachrichten nicht mehr zu Ihrem Konto zurück. Wie Telegram in einem Blog-Eintrag schreibt, ist lediglich ein nicht anklickbarer Name im Feld «von» sichtbar. So sollen Personen, mit denen man chattet keinen Beweis haben, dass man ihnen jemals etwas geschickt hat. 

Sie finden dies in den Einstellungen unter Privatsphäre und Sicherheit und dann Weiterleitungen. Ausserdem kann man hier definieren, wer das eigene Profilfoto sehen darf.

Suchfunktion in Einstellungen

Neu wurde ein Suchwerkzeug für die Einstellungen hinzugefügt. So kann man zum Beispiel schnell den Cache suchen und leeren. Bei unserem Android-Gerät (Android 8.0.0) wurde die Suchfunktion in den Einstellungen durch ein Lupen-Symbol oben rechts angezeigt. Die neue Suche zeigt laut Telegram auch Antworten auf alle Telegramm-bezogenen Fragen basierend auf die FAQ an. 

Emoji und GIF suchen

Nach Sticker suchen Nach Sticker suchen Zoom Die GIF- und Stickersuche wurde auf allen mobilen Plattformen verbessert. Jedes gefundene GIF kann durch Antippen und Halten in der Vorschau angezeigt werden.

Stickerpakete haben jetzt Symbole, was die Auswahl des richtigen Pakets erleichtern soll. Grosse GIFs und Videonachrichten werden nun gemäss Telegram gestreamt, so dass man sie ansehen kann, ohne auf den Abschluss des Downloads zu warten.

Bei Telegram for Android können Sie Schlüsselwörter in diversen Sprachen verwenden, um ein Emoji zu finden. Wenn Sie ein Keyword für ein Emoji vermissen, können Sie es hier vorschlagen. Die Emoji-Suche werde laufend verbessert, ohne dass Telegram aktualisiert werden muss. Für iPhones soll das bald folgen.

VoiceOver und TalkBack

Ausserdem wurde eine Unterstützung für barrierefreie Funktionen hinzugefügt – VoiceOver auf iOS und TalkBack auf Android. Diese gestenbasierten Technologien geben gesprochenes Feedback, damit man den Messenger nutzen kann, ohne den Smartphone-Bildschirm zu sehen.


    Kommentare

    • sirion 25.03.2019, 14.25 Uhr

      Ausserdem kann man jeden privaten Chat in zwei einfachen Schritten vollständig von seinem Smartphone sowie von jenem der anderen Person löschen. Das finde ich bedenklich und öffnet dem Missbrauch ja Tür und Tor. Es ist ziemlich absurd: Eine Nachricht, die ich von jemand anderem bekommen habe, kann ich nicht nur von meinem Telefon löschen, sondern auch von SEINEM! Harmloses Szenario: Ich kann also von meinem Gesprächspartner einfach seine eigene Nachricht von seinem Telefon löschen und [...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.