Viseca: mobiles Bezahlen mit Samsung Pay möglich

Mit Viseca-Zahlkarten kann nun via Smartphone oder -watch mit Samsung Pay bezahlt werden. Ausserdem geht dies erstmals mit Debitkarten von Mastercard.

von Claudia Maag 19.06.2019

Viseca, welche zur Aduno-Gruppe gehört, ermöglicht neu mobiles Bezahlen mit Samsung Pay. Dank Debit Mastercard und Mastercard Flex ist es laut Viseca zudem erstmals in der Schweiz möglich, Samsung Pay mit einer Debitkarte zu nutzen, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt.

«Durch das Aufkommen von Smartphones und Wearables sowie dem wachsenden Online-Handel, ist das Bedürfnis nach neuen Zahllösungen stark gestiegen. Viseca hat schon früh in die Digitalisierung und innovative Zahlungslösungen investiert und konnte damit eine führende Position in der Schweiz übernehmen. Für uns ist daher die Unterstützung von Samsung Pay die logische Konsequenz unserer auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtete Digitalisierungsstrategie. Weitere Partnerschaften werden folgen», lässt sich Roland Zwyssig, Chief Marketing Officer von Viseca Card Services SA darin zitieren.

Kunden können nun mit dem Smartphone sowie der Smartwatch auch im Ausland bezahlen. Samsung Pay funktioniert mit sämtlichen Visa- und Mastercard-Zahlkarten von Viseca inklusive Prepaid-Karten sowie Kredit- und Debitkarten der teilnehmenden Kundenbanken.

Nebst Samsung Pay können Viseca-Karteninhaber auch mit Fitbit Pay, Garmin Pay,  SwatchPAY!, der eigenen One-Mobile-Pay von Viseca sowie Twint mobil bezahlen.

Lesen Sie auch unsere Übersicht, welche Mobile-Payment-Lösungen in der Schweiz derzeit funktionieren.

Kommentare

Keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.