Dialer-Anbieter schnappt sich Musikseite

Auf Grund eines Versehens ist ein bekanntes deutsches Musikportal in die Finger eines Dialer-Anbieters gelangt. Er versucht aus dem Fauxpas Gewinn zu schlagen.

von Sascha Zäch 18.03.2005 (Letztes Update: 18.03.2005)

Wer die deutsche Musikseite Hit1.de besucht, muss neuerdings eine Bestätigung für den Bezug eines "Anwählprogrammes" erteilen. Erst danach darf er das Angebot nutzen. Hinter dem ominösen "Anwählprogramm" verbirgt sich nichts anderes als ein Dialer - ein Programm, dass sich über eine teure Mehrwertnummer ins Internet einwählt. Wie Dialerschutz.de [1] berichtet, hat das Portal einen neuen Besitzer. Schuld ist ein Missverständnis zwischen Matthias Baran, dem alten Betreiber der Seite, und seinem Provider. Matthias Baran verlangte die Löschung der Domain Hit1-marktplatz.de. Sein Provider löschte aber versehentlich die Adresse Hit1.de. Ein bekannter Münchner Dialer-Betreiber nutzte die Gunst der Stunde und schnappte sich sofort die bekannte Website. Matthias Baran versucht nun mit rechtlichen Mitteln wieder zu seiner Domain zu kommen.

Hit1.de soll täglich bis zu 20'000 Besucher angelockt haben. Auf der Seite fanden sich unter anderem ein Ticketshop, aktuelle deutsche und europäische Charts sowie Infos über Künstler.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.