Wikipedia kommt in die Schweiz

Das freie Online-Lexikon hat ein eigenes Schweizer Portal eröffnet.

von Sascha Zäch 20.09.2004

Wikipedia ist eine kostenlose Online-Enzyklopädie bei der Internetanwender Artikel nicht nur lesen, sondern auch selbst erstellen und bearbeiten können. Sie wartet mittlerweile mit über einer Million Artikel auf und liegt in mehr als hundert Sprachen vor. Seit dieser Woche ist sie mit dem eigenen Schweizer Portal Wikipedia.ch [1] im Web vertreten. Laut Entwicklern soll die neue Wikipedia-Website Schweizerinnen und Schweizern den Zugang zu den deutschen, französischen und italienischen Versionen des Online-Lexikons erleichtern. Ausserdem wolle man die Entstehung einer rätoromanischen Wikipedia anregen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.