iOS 12.2: Das ist neu

Das aktuelle Update schliesst zahlreiche Sicherheitslücken, bringt vier neue Animoji-Grafiken sowie neue Features für Safari.

von Claudia Maag 26.03.2019

Nach einer langen Beta-Phase hat Apple nun iOS 12.2 an alle Nutzer ausgegeben. Nebst diversen Sicherheitsupdates hat das System-Update einige grössere Änderungen im Gepäck.

Neue Animoji

Apple bringt vier neue Animoji für iOS 12.2: Eine Giraffe, ein Hai, ein Wildschwein und eine Eule. Die neuen Animoji sind in den iMessage- und FaceTime-Apps verfügbar. Diese sind verfügbar für iPhone X und neuer, iPad Pro 12,9" (3. Generation) und iPad Pro 11".

iOS 12.2 bringt vier neue Animoji iOS 12.2 bringt vier neue Animoji Zoom© Apple

Safari

Auch Safari besitzt neue Funktionen. Die Website-Anmeldung erfolgt jetzt automatisch, wenn man die Anmeldedaten ausfüllt (Passwort automatisch ausfüllen). Beim Laden von nicht verschlüsselten Webseiten werden neu Warnungen angezeigt. 

Durch eine neue Option in den Einstellungen kann man festlegen, ob man Webseiten Zugriff auf seine Bewegungsdaten geben möchte. Bei Anfragen über das intelligente Suchtfeld kann man dies durch ein Tippen auf ein Pfeilsymbol neben den Suchvorschlägen modifizieren.

Die Informationen finden Sie unter Einstellungen, Safari und dann Datenschutz & Sicherheit.

Ausserdem soll es in der Karten-App nun einen Luftqualitätsindex geben. Laut Release Notes gilt dies allerdings bisher nur für die USA, Grossbritannien und Indien. Bei unserem Redaktions-iPhone war das Feature nicht vorhanden. 

An der Keynote vom Montag lancierte Apple vier neue Dienste, darunter «Apple TV+», «Apple Arcade». Lesen Sie unseren Bericht dazu hier

Sicherheitslücken geschlossen

iOS 12.2 bringt eine ganze Reihe von Sicherheitsupdates. Behoben wurden auch kritische Lücken, darunter im Kernel. Bislang noch nicht lanciert hat Apple hingegen eine Aktualisierung für watchOS.

Wenn Sie iOS 12.2 nun installieren möchten: Gehen Sie zu den Einstellungen des Geräts und wählen Sie den Punkt Allgemein aus, danach Softwareupdate.

Tags: Apple, iOS 12

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.