Microsoft unterstützt OpenOffice.org

Die Redmonder bieten eine Erweiterung für Word an, mit der sich Dokumente im OpenDocument-Format (ODF) öffnen und abspeichern lassen.

von Sascha Zäch 02.02.2007

ODF ist ein offenes Dokumentformat, das unter anderem von der kostenlosen Office-Suite OpenOffice.org verwendet wird. Jetzt hat Microsoft den so genannten OpenXML Translator veröffentlicht. Die Software ermöglicht die Umwandlung von ODF-Dateien in Microsofts Open-XML-Format und umgekehrt. Als Word-Erweiterung können mit dem Transformator zudem ODF-Dokumente in der Textverarbeitung geöffnet und gespeichert werden. Das Tool wurde laut Microsoft unter Office XP, 2003 und 2007 getestet. Es ist in Deutscher Sprache verfügbar [1]. Zudem soll es in die nächste Version von OpenOffice.org integriert werden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.