Brack hat Probleme, Lehrlinge zu finden

Competec, zu der die Handels- und E-Commerce-Unternehmen Brack Electronics AG und Alltron AG gehören, konnte im letzten Jahr ihren Umsatz um mehr als zehn Prozent steigern. Gleichzeitig baute das Unternehmen 17 Stellen ab und versucht, dieses Jahr genügend qualifizierte Lehrlinge zu finden.

von Fabian Vogt 23.01.2014
Competec-CEO Roland Brack darf mit den Zahlen des letzten Jahres zufrieden sein. Doch ein Nachwuchsproblem bereitet Sorgen Competec-CEO Roland Brack darf mit den Zahlen des letzten Jahres zufrieden sein. Doch ein Nachwuchsproblem bereitet Sorgen Zoom 445 Millionen Franken Umsatz erzielte Competec 2013. Das ist für die aargauisch-luzernische Firmengruppe, zu der die E-Commerce-Unternehmen Brack.ch und Alltron gehören, eine Steigerung um 55 Millionen Franken. Gleichzeitig baute das Unternehmen 17 Stellen ab und beschäftigte Ende Jahr 391 Mitarbeiter. Bei den Abgängen habe es sich mehrheitlich um natürliche Fluktuationen gehandelt, erklärt Sprecher Daniel Rei auf Anfrage. Doch auch Kostenreduktionen werden eine Rolle gespielt haben. Rei dazu: «Man kann sicher sagen, dass niemand gehen musste, weil es zu wenig Arbeit gegeben hätte.» Aktuell sucht Brack Ersatz für einige der Leute und ist überzeugt, «mit dem anvisierten Wachstum in Zukunft vermehrt Mitarbeiter einzustellen.»

Die Suche nach guten Lehrlingen

Der Lehrlingsbestand hat sich von 36 (2012) auf 30 ebenfalls reduziert. Daniel Rei erklärt dies damit, dass nicht in jedem Jahr die gleichen Berufsbilder angeboten werden. Fürs Jahr 2014 hat Brack Probleme, gute IT- und Mediamatikerlehrlinge zu finden. «Einerseits gibt es wenige Bewerbungen, die unseren Ansprüchen genügen, andererseits auch insgesamt wenig Bewerbungen.» Um diese qualitativen und quantiativen Mängel zu beheben, werden bei Competec nun Massnahmen evaluiert.

Zum Gewinn macht Competec keine Angaben, ebenso werden keine separaten Zahlen für die beiden Unternehmen Alltron und Brack ausgewiesen.

Tags: Brack

    Kommentare

    • Dabadeee 23.01.2014, 19.46 Uhr

      "Doch auch Kostenreduktionen werden eine Rolle gespielt haben." Sie WERDEN nicht nur eine Rolle gespielt haben, sie HABEN eine Rolle gespielt!

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.