Firmenlink

ESET

 

Die (fast) perfekte Apple-Store-Kopie

Eine amerikanische Bloggerin berichtete über die täuschend echte Kopie eines Apple-Stores in der chinesischen Provinz - und löste damit einigen Wirbel aus.

von Hannes Weber 21.07.2011

In einem Blog mit dem Namen BirdAbroad schreibt eine derzeit in China lebende US-Amerikanerin über ihre Erlebnisse. Eines davon scheint ihr besonders imponiert zu haben: In der Stadt Kunming, mitten in der chinesischen Provinz, stand plötzlich ein Apple Store. Oder zumindest sah der Laden haargenau aus wie ein Apple Store. Wie sich nämlich später herausstellte, war es nur eine sehr aufwendige Kopie eines Apple Stores: Vom Aufbau des Ladens über die blauen T-Shirts der Mitarbeiter war alles fast perfekt dem Original nachempfunden.

Die Mitarbeiter im vermeintlichen Apple-Store in Kunming trugen gar die blauen T-Shirts mit dem Apfellogo (Bild: birdabroad.wordpress.com) Die Mitarbeiter im vermeintlichen Apple-Store in Kunming trugen gar die blauen T-Shirts mit dem Apfellogo (Bild: birdabroad.wordpress.com) Zoom Einige Details verrieten den Laden dann aber doch: So prangte auf einigen Schildern der Schriftzug «Apple Store» - in den richtigen Stores prangt unter dem Apfel-Logo allerdings kein Schriftzug. Auch waren die Mitarbeiter nicht mit ihren Namen angeschrieben, die Wände waren nicht korrekt angemalt und die Wendeltreppe entsprach nicht der gewohnten Apple-Qualität, so die Bloggerin weiter.

Selbst Angestellte bemerken die Täuschung nicht

Erschreckenderweise hätten aber selbst die Angestellten nicht realisiert, dass sie für einen Fake-Apple-Store arbeiteten. Sie seien fest davon überzeugt gewesen, bei Apple angestellt zu sein. Als die Mitarbeiter des Ladens der Amerikanerin das Fotografieren verbieten wollten, gaben sie und ihr Freund sich kurzerhand als Apple-Mitarbeiter aus Übersee aus, die den Laden kontrollierten. Mit Erfolg, denn offenbar haben ihnen die chinesischen Angestellten die Lüge abgenommen.

Der Beweis, dass es sich beim Laden um eine Fälschung handelte, brachte übrigens die offizielle Apple-Webseite. Dort wird nämlich kein Apple Store in Kunming geführt. Die BirdAbroad-Bloggerin entdeckte allerdings in der Folge gleich noch zwei weitere vermeintliche Apple Stores im Umkreis von wenigen Hundert Metern um den ersten.

Blog-Eintrag wird zum Internet-Hit

Die Meldung von der gemäss der Bloggerin «besten Apple-Store-Kopie», die sie je gesehen hat, machte im Internet schnell die Runde. Der Eintrag mit den Bildern des Ladens erschien erst gestern Mittwoch im Blog, heute Donnerstag meldete sich BirdAbroad wieder zu Wort: Eine halbe Million Leute hätten den Blog in den letzten 48 Stunden besucht. Gleichzeitig forderte die Bloggerin die Leser dazu auf, ihr Fotos von anderen Apple-Store-Kopien rund um den Globus zu schicken. Allerdings nur solche von wirklich gut gemachten – wie jenem in Kunming eben.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.