Unterhosen aus dem 3D-Drucker

Das britische Unternehmen Tamicare druckt Unterwäsche mit einem 3D-Drucker. Dabei kommt ein spezieller Stoff zur Anwendung.

von Luca Diggelmann 13.11.2013
Tamicare druckt Unterhosen aus dem 3D-Drucker Tamicare druckt Unterhosen aus dem 3D-Drucker Zoom Die Briten drucken jetzt auch Unterhosen im 3D-Drucker. Bei der britischen Unternehmung Tamicare wurde ein neues Verfahren zur Herstellung von Stoffen entwickelt. Dabei wird eine Mischung aus natürlichem Latex, Silikon, Polyurethan und Teflon zu einem Stoff verarbeitet. Der Cosyflex-Stoff soll sich wie Baumwolle anfühlen. Die Unterhosen können in nur drei Sekunden gedruckt werden. Leider sind sie nur als Einwegprodukte konzipiert und können nicht wiederverwendet werden.

Tamicare sieht in dem Cosyflex-Stoff eine grosse Möglichkeit für die Zukunft. Der flexible Stoff soll nicht nur für Unterwäsche, sondern auch für Sportbekleidung und Verbände verwendet werden. In Zukunft will Tamicare zudem weitere Produkte testen. Eine Einwegunterhose mit eingebauter Binde soll bereits nächstes Jahr auf den Markt kommen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.