Firmenlink

ESET

 

Welches Gesicht ist echt?

Ein Gesicht eines echten Menschen von einem von künstlicher Intelligenz erstellten Gesicht zu unterscheiden, ist einfach? Auf einer Webseite können Sie dies überprüfen.

von Claudia Maag 06.03.2019

Natürlich erkennen Sie das echte Gesicht! Sicher? Auf der Webseite whichfaceisreal.com können Sie Ihre Fähigkeiten im Erkennen künstlich erstellter Profilbilder testen. Ein Algorithmus synthetisiert fotorealistische Gesichter von Menschen –, die es gar nicht gibt.

Auf der Webseite werden zwei Porträtbilder nebeneinander dargestellt. Klicken Sie mit dem Maus-Cursor auf jenes, das Sie für das echte Gesicht halten. Das reale wird danach grün umrandet. Die Webseite ist sehr simpel gehalten, das Ratespiel aber unterhaltsam und nicht immer ganz eindeutig.

Bilder von Menschen, die es gar nicht gibt, können mittlerweile durch einen Algorithmus ziemlich gut erstellt werden Bilder von Menschen, die es gar nicht gibt, können mittlerweile durch einen Algorithmus ziemlich gut erstellt werden Zoom© Screenshot/whichfaceisreal.com

Die Webseite Whichfaceisreal.com wurde von Jevin West und Carl Bergstrom an der University of Washington als Teil des «Calling Bullshit»-Projekts entwickelt. Wie die beiden auf der Projektwebseite erklären, haben sie das Gefühl, die Welt sei mit «Bullshit» übersättigt und sie seien es leid. Die Webseite begleitet einen College-Kurs mit dem Namen «Calling Bullshit», den West und Bergstrom einmal die Woche leiten. 

Der verwendete Algorithmus stammt allerdings nicht von den Webseitebetreibern. Der sogenannte StyleGAN-Algorithmus wurde demnach von Tero Karras, Samuli Laine und Timo Aila bei Nvidia entwickelt, basierend auf früheren Arbeiten von Ian Goodfellow und Kollegen zum Thema Generative Adversarial Networks (GANs). 

Tags: Fun, KI, Internet

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.