Firmenlink

ESET

 

Weltall-GoPro wieder aufgetaucht - mit Bildern

Über zwei Jahre lag eine GoPro-Kamera herrenlos in der Wüste herum. Nun konnte der Besitzer gefunden und die Bilder ausgewertet werden.

von Florian Bodoky 14.09.2015

Im Juni 2013 schickten einige Studenten aus dem Action Team eine GoPro-Kamera ins All. Sie hefteten Sie an einen selbst gebastelten Wetterballon und liessen sie steigen. Natürlich in der Hoffnung, einige tolle Aufnahmen zu erhalten.

Auch ein Smartphone an Bord, dessen GPS-Funktion zur Wiederauffindung beitragen sollte. Unglücklicherweise landete die Konstruktion irgendwo in der Wüste, fernab jeglichen Handy-Empfangs. Somit galt die Kamera als verloren - bis jetzt! Mehr als 2 Jahre nach dem Start wurde die Kamera von einer Wanderin gefunden. Diese war beim US-Telko AT&T angestellt und machte den Besitzer der Simcard ausfindig. Dieser wertete die Bilder dann aus.

Auch wenn einige diese Geschichte für eine PR-Gag von AT&T halten - das Video mit den Bildern des Grand Canyon lassen sich sehen.

Tags: Camcorder, Fun

    Kommentare

    • gaessu 14.09.2015, 19.01 Uhr

      Könnte es sein, dass bei diesem Artikel irgendwo ein "Knoten in der Leitung" ist? :o Der heutige Newsletter machte mich auf diesen Beitrag aufmerksam bzw. neugierig. Der Link darin brachte mich jedoch auf eine Seite mit einer Fehlermeldung ("Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann."). Also versuchte ich mein Glück auf der PCtipp Startseite. Von dort aus landete ich auf einer leeren Seite. Der nächste Schritt: Schauen, wo der Link auf der Starts[...]

    • Gaby Salvisberg 15.09.2015, 11.45 Uhr

      Hallo gaessu Ich habe dem Artikel noch eine andere Rubrik hinzugefügt; vermutlich war dies das Problem. Herzliche Grüsse Gaby

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.