Firmenlink

ESET

 

Post liefert jetzt auch frisches Brot aus

Ab sofort erhält man die «Brot-Post» in der Stadt und Agglomeration Bern. Ab dem 25. Februar kommen weitere Ortschaften hinzu. Bestellen kann man den Dienst bequem online.

von Claudia Maag 13.02.2019

Ab sofort liefert die Schweizerische Post ofenfrisches Brot nach Hause oder ins Büro. Die Post möchte ein regionales Produkt anbieten und arbeitet hierzu mit der Confiserie Eichenberger in Bern zusammen. Das bestellte Brot geht frühmorgens von der Bäckerei im Berner Marziliquartier an die Zustellstelle. Von dort verträgt es der Pöstler mit der Briefpost, wie die Post in einem Blog-Eintrag schreibt.

Frisches Brot von der Berner Confiserie Eichenberger jetzt im Briefkasten Frisches Brot von der Berner Confiserie Eichenberger jetzt im Briefkasten Zoom© Schweizerische Post AG

Momentan landet das Brot werktags frisch in den Briefkästen in der Stadt und Agglomeration Bern. Ab dem 25. Februar ist die «Brot-Post» auch in Worb, Belp und Münsingen erhältlich. Wer mit der Brot-Post beliefert werden möchte, kann sich dafür auf www.brot-post.ch anmelden. Der Abopreis setzt sich aus dem Brotpreis und der Lieferung zusammen (Mischpreis).

Geht man in die Ferien, kann man sein «Brot-Post-Abo» per E-Mail oder telefonisch unterbrechen. Ausserdem kann man wählen, ob das Brot nicht täglich, sondern nur an bestimmten Werktagen geliefert werden soll.

Ziel sei es, das postalische Kerngeschäft zu ergänzen und zu stützen. Damit will die Post die zurückgegangene Menge der Briefe kompensieren. Diese ging in den letzten zehn Jahren um fast einen Drittel zurück. 

Tags: Post, Schweiz

    Kommentare

    • Solus72 14.02.2019, 09.07 Uhr

      Nun ist schon der Gang zum nächsten Bäcker zu weit, dass dies durch Dritte erledigt werden muss! Wenn diese dann ins Pensionsalter kommen, werden ihnen auch noch die Medikamente gegen die üblichen Zivilisationskrankheiten (Bewegungsmangel, Vereinsamung, etc.) mit allen Nebenwirkungen auch noch persönlich zugestellt...:o

    • malamba 14.02.2019, 10.29 Uhr

      "Ziel sei es, das postalische Kerngeschäft zu ergänzen und zu stützen" Schuster bleib bei deinen Leisten........ Ansonsten vertrocknet dir das Brot=Gewinn bevor du es in den Händen hälst, bzw für die Postangestellten ein zusätzliches "hartes Brot" an mehr aufwand.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.