SBB machen Zürcher Pendler zu Versuchskaninchen

Die SBB und Start-ups testen am Zürcher Hauptbahnhof unfertige digitale Angebote am Endkunden. Mitmachen und Feedback ist erwünscht.

von Claudia Maag 19.10.2018

Die SBB haben im Zürcher Hauptbahnhof die «SBB Sandbox» aufgebaut, wie Netzwoche berichtet. Die sogenannte Sandbox ist eine Art Testlabor, in dem die SBB ihre noch unfertigen Produkte an Endkunden testen wollen. Am HB können Pendelnde diese Prototypen auf Herz und Nieren prüfen.

Feedback ist erwünscht: Die Pendlerinnen und Pendler können die digitalen Produkte bewerten mit «love it» (weiter so), «change it» (daran muss noch einiges verbessert werden) oder «leave it» (auf das hat die Welt nicht gewartet).

Die SBB Sandbox findet im Rahmen der «My Smart Station Zürich HB» statt. Interessierte können an kostenlosen Schnupperkursen teilnehmen. Das Programm finden Sie hier.

Die SBB Sandbox steht noch bis Samstag, 20. Oktober in der Haupthalle des Zürcher HB, in der Nähe des Engels.

Tags: SBB, Apps

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.