Top 20: Die schlechtesten Schweizer Passwörter

von Simon Gröflin 22.12.2017

Mindestens sechs Zeichen wählen

«Es gibt keinen 100-prozentigen Schutz vor Identitätsdiebstahl», so HPI-Direktor Christoph Meinel. «Aber wer sein Passwort auf dieser Liste entdeckt, sollte es schnellstmöglich ändern. Passwörter, die maximal aus sechs Zahlen bestehen, können in wenigen Minuten errechnet werden.» Das Institut nutzt an dieser Stelle natürlich auch gerne die Mitteilung, um auf sein eigenes Passwort-Check-Tool, den HPI Identity Leak Checker, aufmerksam zu machen.

Tipps zur Passwortwahl: 

  • Nutzen Sie lange Passwörter (über 15 Zeichen)
  • Verwenden Sie Gross- und Kleinbuchstaben.
  • Auch Zahlen und Sonderzeichen gehören in ein sicheres Passwort.
  • Verwenden Sie keine Wörter aus dem Wörterbuch.
  • Nutzen Sie das Passwort nicht für mehrere Dienste.
  • Setzen Sie auf Passwort-Manager.
  • Wechseln Sie regelmässig die Passwörter.
  • Verwenden Sie Zwei-Faktor-Authentifizierung.
Tags: Passwort
Seite 2 von 2

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.