Webtipp: Wo steckt eigentlich Betelgeuse?

Der Stern Betelgeuse/Beteigeuze könnte nächstens in einer Supernova enden. Und mit diesem interaktiven Webtipp finden Sie ihn am Nachthimmel.

von Gaby Salvisberg 14.01.2020

In den letzten Wochen rauschten Berichte über Betelgeuse durch die Medien, einen der normalerweise hellsten Sterne an unserem Nachthimmel. Der Grund für das plötzliche Interesse: Da er sich nun ausserzyklisch und länger als gewohnt verdunkelt hat, vermuten Astronomen, dass wir dem roten Riesen relativ «bald» (in den nächsten Monaten bis Jahrzehnten) beim Explodieren zuschauen könnten. Die Supernova eines Sterns dieser Grösse und Entfernung wäre ein ziemliches Spektakel an unserem Nachthimmel.

Der Stern ist von uns aus gesehen quasi die linke Schulter des Sternbilds Orion. Aber wo im Nachthimmel wäre dieser zu finden? 

Nichts eignet sich hierfür besser als eine der Stellarium-Anwendungen. Wer ein Smartphone hat, kann sich Stellarium für rund Fr. 3.50 als Android App kaufen und installieren, für Fr. 3.- gibt es Stellarium auch für iOS. Für den Desktop (Windows, macOS, Linux) gibts die Open-Source-Anwendung auch kostenlos.

Nur mal gucken? Per Webbrowser! 

Wer keine Software installieren möchte, greift einfach zur Browserversion von Stellarium: https://stellarium-web.org. Beim ersten Besuch bittet die Webseite darum, Ihren Standort zu erfahren. Hier ist das wirklich sinnvoll, denn beim Betrachten der Sterne macht es einen grossen Unterschied, an welchem Punkt auf der Erde Sie sich befinden. Nicken Sie also die Standortfreigabe ab, nun können Sie im Suchfeld den Namen des gesuchten Sterns eingeben.

Stellarium: Auch im Browser eine informative Anwendung für Sternenguckende Stellarium: Auch im Browser eine informative Anwendung für Sternenguckende Zoom© pctipp.ch

Der virtuelle Himmel dreht sich und zeigt Ihnen an, in welcher Richtung Sie nach ihm Ausschau halten sollten. Achten Sie auf die Himmelsrichtungsangaben. Bei uns war Betelgeuse zum Zeitpunkt des Kurztests irgendwo zwischen E (für East, bzw. Osten) und SE (South-East, Südost) anzutreffen.

Wollen Sie wissen, wo Sie ihn später am Abend suchen müssen, klicken Sie in die Zeitangabe unten rechts und ziehen den Regler auf die gewünschte Zeit.

Nebenbei: Vermutlich ist er aber eh schon explodiert. Betelgeuse befindet sich immerhin etwa 640 Lichtjahre entfernt. Sobald wir in unserem Teil der Galaxie sein explosives Ende zu sehen bekommen, ist die tatsächliche Supernova schon rund 640 Jahre her ...

Kommentare

Keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.