Blu-ray-Nachfolger speichert bis zu 1 Terabyte

Panasonic und Sony präsentieren einen witterungsbeständigen Blu-ray-Nachfolger mit drei Datenschichten pro Seite. Er geht 2015 in Serie.

von Simon Gröflin 12.03.2014
Immerhin gehts vorwärts mit der nächsten Blu-ray-Generation Immerhin gehts vorwärts mit der nächsten Blu-ray-Generation Zoom Sony und Panasonic arbeiten seit acht Monaten gemeinsam an einem neuen Blu-ray-Standard. Erstmals erwähnt Sony weitere Details zur neuen Scheibe. Das neue Produkt soll «Archival Disc» heissen. Marktreife erlangen sollen die ersten Scheiben im Sommer 2015. Im weiteren Verlauf werde schrittweise an der Kapazität geschraubt. 500-GB-Scheiben und 1-TB-Scheiben werden folgen. Im Juli letzten Jahres ging man noch von einer erreichbaren Kapazität von maximal 300 GB aus. Die abtastenden Laser künftiger Abspielgeräte würden auf derselben 405-Nanometer-Wellenlänge operieren. Der Spurenabstand beträgt 0,225 Mikrometer.

Witterungsbeständiger Datenträger

Sony lobte den neuen Datenträger als besonders beständig. Er gelte als staub- und wasserresistent. Selbst härteste Klimabedingungen könnten ihm nichts anhaben. Die Archival Disc werde ausserdem beidseitig beschreibbar sein. Pro Seite fänden sich drei Datenschichten vor, wovon eine Schicht 50 GB an Daten fasst.

Drei Datenschichten pro Seite

Der Fabrikationsaufwand der doppelseitigen Silberlinge sei gross, vor allem wegen des Auftragens der drei Datenschichten pro Seite. Daher bleibt fraglich, ob das Medium in dieser Form auch seinen Weg in die Unterhaltungsindustrie finden wird. Vielmehr dürften diese Discs in Cartridges für grosse Serverschränke zum Einsatz kommen.

Auf die 4K-Blu-ray wird nach wie vor auf Ende Jahr spekuliert. The Australian will von Samsung erfahren haben, dass ein solches Medium Ende Jahr kommen wird.

Tags: Blu-ray

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.