Firmenlink

ESET

 

Die grosse IFA-Vorschau – worauf dürfen wir uns freuen?

Am kommenden Freitag startet die IFA und PCtipp ist mit von der Partie. An dieser Stelle prognostizieren wir die Trends im Allgemeinen und die Geräte einiger Aussteller im Speziellen.

von Florian Bodoky, dpa 04.09.2019

PCtipp wird die IFA besuchen, die kommenden Freitag startet und trifft sich mit einigen Herstellern, um sich die neusten Geräte zeigen zu lassen. Verfolgen Sie unseren IFA-Besuch auf Instagram und Facebook und checken Sie unseren YouTube-Channel regelmässig auf neue Hands-on-Videos.

Wir wagen jetzt schon eine Prognose:

Sony

Die Japaner, so hat man das Gefühl, schlagen ihren eigenen Weg ein, was das Mobile-Business angeht. Mit dem Xperia 1 hat man zwar ein ordentliches Smartphone vorgestellt, aber ob das reicht? Da das Mobile-Segment am MWC mit einigen neuen Geräten aufgefüllt wurde, denken wir, dass es an der IFA eher im TV- und Audio-Bereich was zu berichten geben wird.

Allem voran hoffen wir auf einen Nachfolger des IFA '18-Stars, dem Over-Ear-NC-Kopfhörer WH-1000 XM3, der gerne XM4 heissen darf. Ob man bei der Klangsignatur noch was rauskitzeln kann oder sich eine allfällige Neuauflage auf die Verarbeitung konzentriert, bleibt abzuwarten. Wir persönlich fänden eine Optimierung der Ohrauflage cool; es war der einzige Punkt, den wir beim XM3 etwas bemängeln mussten.

Im TV-Bereich stellt sich die Frage, ob es vielleicht ein überarbeitetes Acoustic Surface gibt? Der OLED-TV AG9, der im Januar an der CES vorgestellt wurde, beherbergte noch die Technologie vom A1-Modell von 2017.

Und: Was wurde eigentlich mit dem coolen Glasspeaker LSPX-S2?

Huawei

Die Chinesen stellen den neuen Kirin-Prozessor vor, dass steht ausser Frage. Das 990er Modell wird im Mate 30 pro zum Einsatz kommen, welches gleich nach der IFA am 19. September vorgestellt wird.

3 Geräte aber geistern uns sonst noch so im Kopf rum:

  • Mate 30 Lite
    Bereits in der Vergangenheit hat Huawei schon die abgespeckte Version vor neuen Boliden-Serie gezeigt um den Techies den Speck durchs Maul zu ziehen. Andererseits wird es dieses Jahr wegen der Android/HarmonyOS-Geschichte besonders spannend, weswegen man vielleicht nur auf den eigenen Event setzt.

  • Huawei Watch GT2
    Smartwatches von Phone-Hersteller haben mit dem Schicksal des Schattendaseins zu kämpfen. Sie werden meist zusammen mit neuen Smartphones vorgestellt, wobei sie da meistens leider unter «ferner liefen» kategorisiert werden. Vielleicht kriegt der Watch-GT-Nachfolger auf der IFA mehr Spotlight ab?

  • FreeBuds 3
    Als gesichert gilt, dass Huawei bei den True-Wireless-Kopfhörern nachlegt. Auf Twitter haben sie bereits einen 8 sekündigen, mysteriösen Trailer gepostet und mit dem Verweis und dem Hashtag IFA19 versehen. Wenn sie ähnlich kompakt wie jene der Samsung-Konkurrenz werden und Akku-technisch was hergeben, dann könnte das ein grosser Wurf werden.

Samsung

  • A90 5G?
    Wie der Techgarage Blog und Evan Blass berichten, soll es zu einer Erweiterung der A-Serie kommen. Erst im Frühjahr dieses Jahres wurden in Mailand zahlreiche neue Phones der A-Serie vorgestellt. Kommt jetzt sogar ein A-Phone mit 5G-Support? Das wäre insofern spannend, als dass die A-Serie als Midrange-Reihe gilt und daher preislich nicht oben aus schwingt. Ein 5G-Phone im 600-Franken-Bereich würde den Druck auf die Konkurrenz riesig werden lassen.

  • QLED? 8K? Neuer Frame?
    In Sachen TV hat Samsung auf der IFA noch nie enttäuscht. Allerdings haben die mit The Wall und 8K-QLED-TVs auf der CES schon recht reingehauen. Abwarten!

  • Bixby
    Wie die Smart-Home-Geräte an der CES oder das Note 10 gezeigt haben, setzt Samsung nach wie vor auf seinen Assistenten. Kommt da vielleicht nun auch ein HomePod à la Alexa? Es wäre der logische nächste Schritt, nachdem man Bixby von seinen Smartphone-Fesseln erlöst hat. Die Konkurrenz ist allerdings hart.

AVM

Nicht mehr viel zu rätseln gibts bei den Fritzen (haha!) aus Berlin. Wie man gemeinhin schon angenommen hat, präsentierten die Router-Cracks einen neuen Kabel-Router und einen 5G-Router, zu welchem (in der Schweiz) leider trotz bereits starker Infrastruktur noch ein passables Abo fehlt. Zudem gibts ein grösseres Update zu Fritz!OS (welches wir nach dem Roll-out genauer vorstellen)

Teufel

Die Teufel und ihre Fancommunity, also quasi die Teufelsanbeter (pun intended), kochen stets ihr eigenes Süppchen. Nachdem man in Berlin letztes Jahr hauptsächlich die Bluetooth-Speaker-Familie aufgerüstet hat, könnten also dieses Jahr entweder Cinebars und/oder Kopfhörer am Zuge sein. Gerade im In-Ear-Bereich war es länger still. Ob sie vielleicht auch auf den True-Wireless-Zug aufspringen? Die fantastischen Move Pro ohne Kabelgedöns würden zumindest bei uns auf Begeisterung stossen. 

Sennheiser

Last but not least: Sennheiser. Erst kürzlich hat Sennheiser die neuen AMBEO-TV-Soundbars vorgestellt. Letztes Jahr gab es die In-Ear-Version der Momentum-Kopfhörer-Reihe. Also wirds Zeit für eine Neuauflage der Over-Ear Momentums. Wir sind gespannt auf den Event, der bereits morgen Abend in Berlin stattfindet – mit PCtipp.


Mehr zur IFA erfahren Sie in unserem Podcast.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Generelle Tech-Trends der IFA 2019

Tags: Ifa, Podcast
Seite 1 von 3
       
       

    Kommentare

    • rolosir 04.09.2019, 14.40 Uhr

      die Geräte einer Aussteller im Speziellen. Deutsche Sprak, schwere Sprak!!!!!

    • hpe05 04.09.2019, 14.48 Uhr

      Ey Mann, das isch halt so, wenn trotz Werbezuepflaschterig am Korrektorat gschparet würd...

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.