Firmenlink

ESET

 

Diese Notrufuhr muss nicht aufgeladen werden

Der Schweizer Hersteller SmartLife Care hat eine Notrufuhr entwickelt, die mit Batterie zwei Jahre läuft.

von Claudia Maag 09.12.2019
Sieht aus wie eine normale Armbanduhr: die Notfalluhr von SmartLife Care Sieht aus wie eine normale Armbanduhr: die Notfalluhr von SmartLife Care Zoom© pd

SmartLife Care, ein Unternehmen aus Brüttisellen, welches Notruflösungen für Seniorinnen und Senioren baut, erweitert das Sortiment um eine weitere Eigenentwicklung. Die Notrufuhren «Serena» und «Vito» sind nach eigenen Angaben die ersten Notrufuhren ihrer Art, welche über eine Batterie verfügen und nicht ständig aufgeladen werden müssen. Damit soll sichergestellt werden, dass die Uhr bei einem Notfall auch funktioniert. Laut SmartLife Care beträgt die Batterielaufzeit zwei Jahre.

Die Uhr ist Spritzwasser-dicht, wiegt 40 Gramm und verfügt über einen Sicherheits-Faltverschluss. Die Uhr ist auch ein Chronograf und durch das klassische Design ist sie kaum von einer echten Uhr zu unterscheiden. 

Sobald der integrierte Notrufknopf gedrückt wird, werden die zuvor definierten Notfall-Kontakte kontaktiert.

SmartLife Care ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Schweizer Firmen Swisscom und Helvetia / Medicall. Seit 2019 ist SmartLife Care offizieller Partner der Spitex Schweiz.

Preise und Verfügbarkeit

Die Notrufuhr kann entweder gemietet oder gekauft werden. Wer das Gerät kauft (Fr. 179.–) und das Basis-Notrufabo wählt, muss nebst den Kosten für die Uhr mit entweder Fr. 29.– Abopreis monatlich oder einmalig Fr. 599.– rechnen. Erhältlich sind die Uhren via Hotline, Webseite oder im Swisscom-Shop. Mehr erfahren Sie auf der Webseite des Herstellers.

Tags: Wearable

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.